Quotennews

Bitter für Sat.1: Rentner-Kuppelshow floppt zum Auftakt

von   |  2 Kommentare

Der Münchner Sender musste sich am Vorabend klar von VOX abschütteln lassen. RTL IIs «Grip» war fast auf Augenhöhe mit dem neuen «Hotel Herzklopfen».

Unsere Kritik zur ersten Show

«Hotel Herzklopfen» fällt vor allem wegen seines neuen Erzählansatzes auf: Es gibt hier nämlich keinen klassischen Off-Sprecher. Stattdessen werden immer wieder die drei Moderatoren (Sarah Mangione, Daniel Boschmann und Lutz van der Horst) gezeigt, die launig ihre Kuppelpläne zum Besten geben.
Aus: "Sympathische Senioren-Kuppelei" von Daniel Sallhoff
Große Hoffnungen hatte Sat.1 in das neue «Hotel Herzklopfen» gesteckt; seit Tagen war der Promo-Maschinerie heiß gelaufen. Doch das deutsche Publikum wollte den Liebling zahlreicher TV-Macher nicht in der Masse konsumieren wie erhofft. Ab 17.55 Uhr zeigte Sat.1 am Sonntag zum Auftakt gleich zwei Episoden der gefühlvollen Kuppelsendung. Mit 6,8 und 6,6 Prozent Marktanteil verblieb das Format aber doch recht deutlich unterhalb der Zielsetzung. 0,73 und 0,98 Millionen Menschen schauten zu. Noch bitterer werden die Ergebnisse, wenn man einen Blick auf das Lead-In wirft. Die Filmwiederholung von «Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten» hatte nachmittags noch mit schönen 13,2 Prozent Marktanteil gepunktet.

Am Vorabend fiel Sat.1 dann auf Augenhöhe mit RTL II: Der kleine Münchner Sender zeigte ab 18 Uhr eine zweistündige Folge seiner Autosendung «Grip» und kam damit auf 5,9 Prozent Marktanteil. 0,74 Millionen Menschen schauten im Schnitt zu. VOX war derweil an Sat.1 sogar vorbeigezogen. Hier gab es ab 19.15 Uhr «Ab ins Beet» zu sehen, für das sich im Schnitt 1,74 Millionen Menschen ab drei Jahren interessierten. 9,6 Prozent Marktanteil waren die Folge.

Zuvor hatte «Einmal Camping, immer Camping» mit einer Million Zuschauern insgesamt die Nase vor Sat.1, bei den Umworbenen aber lief es hier auch nicht rund. 6,3 Prozent wurden ab 18.15 Uhr in der Gruppe der klassisch Werberelevanten gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/100480
Finde ich...
super
schade
69 %
31 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 22. April 2018nächster Artikel«The Biggest Loser»-Finale springt zur besten Quote seit zwei Jahren
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Gnutzhasi
23.04.2018 11:48 Uhr 1
Schmarrn bleibt Schmarrn ! Wann werden denn die ersten Haustiere verkuppelt ?
Kingsdale
23.04.2018 13:03 Uhr 2
Und wieder ein Format was noch beim Frühstücksfernsehn so gehypt wurde, jeder der Moderatoren es guckt... oder eher wohl nicht.
Aber keine Sorge Gnutzhasi, das kommt noch, ganz Sicher!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Bundestrainer über Absage an Götze. https://t.co/ATVWaKbzRM
Marc Behrenbeck
Morgen 1230 PK live bei @SkySportNewsHD mit Löw. Erster kurzer Einblick aus dem PK Zelt. https://t.co/BZC0wM7PLT
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung