Quotencheck

«Famous in Love»

von

Wie kam die Serie mit Bella Thorne als verliebte Studentin mit Aussichten auf Hollywood-Ruhm bei sixx an?

Rund ein Jahr, nachdem die Dramaserie «Famous in Love»  beim US-Sender freeform startete, gelangte sie auch ins deutsche Free-TV. Die Serie, in der Bella Thorne eine Studentin spielt, die eine Rolle in einem Hollywood-Blockbuster ergattert, ging ab dem 5. Februar immer montags um zirka 22.15 Uhr bei sixx an den Start. Zum Auftakt schauten 0,14 Millionen Menschen rein, darunter befanden sich etwa 90.000 Umworbene.

Dies mündete in 0,6 Prozent Marktanteil bei allen und hübsche 1,2 Prozent in der Zielgruppe. Die Quoten bei den Werberelevanten sollten sich jedoch schon in der Folgewoche halbieren. Die Reichweite lag bei zirka 50.000 Jüngeren, insgesamt schauten 0,10 Millionen Serienfans zu. Die Sehbeteiligung belief sich alles in allem auf 0,4 Prozent.

Am 19. Februar wurden mit 0,4 Prozent bei allen und 0,7 Prozent bei den Werberelevanten sehr ähnliche Zahlen eingefahren, am 26. Februar wiederum hielt sich «Famous in Love» zwar bei 0,4 Prozent bei allen. Doch mit 1,0 Prozent Marktanteil gelang der Serie ein netter Aufschwung bei den Umworbenen. Etwa 80.000 Menschen schalteten ein, darunter zählten rund 70.000 zur Zielgruppe. Am 5. März standen wiederum 0,3 und 0,6 Prozent Marktanteil auf dem Zettel. Die Reichweite betrug etwa 70.000 Gesamtzuschauer und rund 50.000 Umworbene.

Der 12. März bedeutete für «Famous in Love»  wieder ein Hoch in der Zielgruppe – 1,1 Prozent Marktanteil waren bei einer Reichweite von etwa 80.000 Jüngeren drin. Rund 90.000 Serienfans glichen unterdessen einer Sehbeteiligung von 0,4 Prozent. Sieben Tage später ging es weiter bergauf: 0,13 Millionen Interessenten bedeuteten 0,6 Prozent bei allen, rund 90.000 Umworbene führten zu 1,2 Prozent Marktanteil.

Am 26. März standen derweil 0,4 und 0,9 Prozent Marktanteil auf der Rechnung, eine Woche später wiederholten sich diese Marktanteile. Am 16. April verfolgten etwa 70.000 Serienfans das Staffelfinale, zirka 60.000 der Zuschauerinnen und Zuschauer waten Teil der Zielgruppe. Somit gaben die Marktanteile auf 0,3 beziehungsweise 0,8 Prozent ab.

Unterm Strich erreichte die erste «Famous in Love»-Staffel bei sixx durchschnittlich 0,94 Millionen Menschen, darunter 0,68 Millionen Werberelevante. Mit 0,4 Prozent Marktanteil insgesamt und 0,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen gelang es der US-Serie also nicht, Bäume auszureißen.

Kurz-URL: qmde.de/100366
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAuch Blumhouse steigt ins Superheldengeschäft einnächster ArtikelVisuelle Frischzellenkur: VOX frischt seinen Auftritt auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
.@ThiemDomi steigt nach seiner verletzungsbedingten Pause wieder am Dienstag ins Training ein! #SkyTennis https://t.co/GnZVR6hGNO
Sky Sport News HD
Ronaldo in der Bundesliga nicht vorstellbar? Was sagt ihr? https://t.co/yq3vJvlS8h
Werbung
Werbung

Surftipps

Kilometer 330 kehrt zurück
Die Kilometer 330 TV-Sendung feiert ihr Comeback und die LenneBrothers Band ist dabei. "Kilometer 330" war Ende der 80er bis Anfang der 90 eine bel... » mehr

Werbung