Kino-Check: «Mit Siebzehn»

Metascore: 83/100
Beste Kritik: 100 (Screen International)
Schlechteste Kritik: 50 (San Francisco Chronicle)

FSK: ab 12
Genre: Drama
Starttermin: 16.03.2017

Aus einem Tal in den Pyrenäen wird die Landärztin Marianne auf einen abgelegenen Berghof gerufen, um die Bäuerin zu untersuchen. Thomas, der Adoptivsohn der Kranken, gefällt ihr auf Anhieb gut: ein hübscher Kerl mit halbafrikanischen Wurzeln, dessen ruhige männliche Tatkraft sie beeindruckt. Als die Mutter des Jungen ins Krankenhaus muss, fordert Marianne Thomas dazu auf, bei ihr und ihrem ehrgeizigen Sohn Damien in der Stadt zu wohnen, um der Mutter nahe zu sein. Sie ahnt nicht, dass die beiden sich nicht mögen und in der Schule beim geringsten Anlass aufeinander losgehen. Doch als Marianne ihre Raufereien entdeckt, weiß keiner zu sagen, woher die seltsame Feindschaft eigentlich rührt...

OT: Quand on a 17 ans
Regie: André Téchiné
Drehbuch: Céline Sciamma, André Téchiné
Besetzung: Sandrine Kiberlain, Kacey Mottet Klein, Alexis Loret, Corentin Fila
« Alle Kinofilme im Überblick

Zum Thema "Mit Siebzehn"

Die Kino-Kritiker: «Mit siebzehn»

17.03.17 Zwei Teenager fühlen sich zueinander hingezogen, wollen dies aber nicht wahrhaben: André Téchiné erschafft mit «Mit siebzehn» eine Romanze, die nie so richtig Fuß fassen will. 3 » mehr

gemerkt



E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung