Kino-Check: «Pferde stehlen»

FSK: 12
Genre: Drama
Starttermin: 21.11.2019

Die Schönheit Norwegens kann manchmal schmerzen. Dabei sucht Trond nur die Einsamkeit, als er in das kleine Dorf im Wald zieht. In dieser Idylle erkennt er in seinem Nachbarn einen alten Bekannten aus Jugendtagen wieder. Plötzlich sind da all diese Erinnerungen an jenen Nachkriegssommer, als Trond 15 Jahre alt war und mit seinem Vater mehrere Wochen beim Holzfällen im Wald verbrachte. Ein Sommer, in dem er mit einem Freund Pferde stahl und die Liebe entdeckte. Der Sommer, in dem auch ein Kind starb, der Freund verschwand und Geheimnisse seines Vaters ans Licht kamen. Und der Sommer, in dem er seinen Vater das letzte Mal sehen sollte. "Erinnerungen, die das Bewusstsein fluten und den Schmerz bringen – doch als wie stark dieser empfunden wird, entscheidet man selbst."

OT: Ut og stjæle hester
Regie: Hans Petter Moland
Drehbuch: Hans Petter Moland
Besetzung: Stellan Skarsgård, Bjorn Floberg, Tobias Santelmann
« Alle Kinofilme im Überblick

Zum Thema "Pferde stehlen"

«Pferde stehlen» - Ein Sommer voller Dramen

20.11.19 Mit «Pferde stehlen» verfilmt «Einer nach dem anderen»-Regisseur Hans Petter Moland den gleichnamigen Bestseller Per Petterson als komplex verschachtelte Chronologie des Schmerzes. » mehr

gemerkt



E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung