Quotennews

Schweiger-«Tatort» verliert über eine halbe Million Zuschauer

von

Tagessieg bei Jung und Alt ja, aber deutliche Abstriche im Vergleich zum Neujahrstag mussten – zumindest beim Gesamtpublikum – dennoch gemacht werden.

Quoten der bisherigen Schweiger-«Tatorte»

  • "Willkommen in Hamburg" v. 10.03.2013: 12,57 Mio. (33,5% - 33,8%)
  • "Kopfgeld" v. 09.03.2014: 10,12 Mio. (27,7% - 29,5%)
  • "Der große Schmerz" v. 01.01.2016: 8,24 Mio. (22,1% - 20,3%)
Zuschauer ab 3 (MA Gesamt - 14-49)
Die «Tatorte» mit Til Schweiger waren 2013 und 2014 für jeweils über zehn Millionen Zuschauer gut. Der erste von zwei Teilen einer neuen Geschichte der Hamburger Kriminalhauptkommissare, welcher an Neujahr gezeigt wurde, lag allerdings ein gutes Stück unter dieser Marke (siehe Infobox). Mit der am Sonntag gesendeten Fortsetzung wurde Das Erste zwar erneut Tagessieger, weitere Verluste wurden jedoch nicht vermieden.

Nick Tschiller und Yalcin Gümer unterhielten mit "Fegefeuer" um 20.15 Uhr 7,69 Millionen Krimifreunde, woraus 19,9 Prozent am Gesamtmarkt resultierten. Das bedeutet, dass 0,55 Millionen Zuschauer ab drei Jahren nicht mehr sehen wollten, wie es weiterging. Anders herum verhielt es sich bei den 14- bis 49-Jährigen, wo ein Zuschauerplus verzeichnet wurde: 3,13 Millionen 14- bis 49-Jährige saßen vor den TV-Geräten, was zu 20,8 Prozent führte. 2,81 Millionen und 20,3 Prozent standen noch am 1. Januar auf dem Papier.

Für «Maria Wern, Kripo Gotland – Das Opfer» blieben nach 21.45 Uhr 4,14 Millionen Menschen aller Fernsehenden wach, was in etwa dem Quotenniveau von Neujahr gleichkam. Die «Tagesthemen»  informierten danach 2,32 Millionen Zuseher. 13,7 und 13,8 Prozent Marktanteil hatte das zur Folge. Am Vorabend erreichte die «Lindenstraße»  (Foto, links) übrigens 3,13 Millionen Zuseher, was die beste Reichweite seit März 2012 war. 10,7 Prozent Marktanteil zog das insgesamt nach sich.

Dass Das Erste sich mit einem Tagesmarktanteil von 11,7 Prozent hinter das ZDF anstellen muss, welches auf 14,4 Prozent verweisen darf, liegt daran, dass die Mainzer auch tagsüber sehr erfolgreich mit Wintersport abschnitten. Bei den Jungen lag Das Erste angesichts von durchschnittlich 8,7 Prozent gleichauf mit Sat.1. ProSieben gewann diese Gruppe mit im Mittel 11,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/82953
Finde ich...
super
schade
69 %
31 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEure 6 heißesten Artikel der Wochenächster ArtikelSportCheck: Darts-Rekorde, Insel-Showdown & Schanzenfieber
loading...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Billions, Dead Cat Bounce

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Golfprofi Martin Kaymer hat das US-PGA-Turnier in Palm Beach Gardens auf Platz vier beendet. Sieger wurde Rickie Fo? https://t.co/M2GQ6rVidQ
sarah winkhaus
Here is to all those great women as award winning #violadavis who are the best ambassador of? https://t.co/vc1l7AC7Bd
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «T2: Trainspotting»

Zum Kinostart von Danny Boyles «T2: Trainspotting» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Carrie Underwoods Before He Cheats wird zur Trump-Parodie
"Before He Cheats" von Carrie Underwood wird umgewandelt in "Before He Tweets". Zurzeit vergeht kaum ein Tag, an dem der neugewählte Präsident der ... » mehr

Werbung