TV-News

Sky-Personalien: Ein Rückkehrer ans Mikro und ein zweiter Schiri-Experte

von

Sky gibt einen ersten Ausblick auf die Planungen der neuen Fußball-Saison. Unter anderem kehrt ein Reporter zurück, der bis 2006 schon für Premiere arbeitete.

In eineinhalb Wochen rollt der Ball im Fußball-Unterhaus wieder; dann startet die zweite Bundesliga. Am 14. August wird die erste Liga mit dem Duell zwischen Meister München und (Fast-)Absteiger Hamburg eröffnet. Alle Spiele live gibt es nur bei Sky zu sehen; und dort hat sich die Sportredaktion verstärkt. Am Mikrofon wird ab der kommenden Saison für den Bezahlsender wieder Holger Pfandt zu hören sein. Pfandt arbeitete von 2000 bis 2006 schon für Premiere. Als die Bundesliga-Rechte dann zu arena wanderten, folgte er dem Ball dorthin. Später arbeitete er für Sport1, saß zuletzt bei Europa League-Spielen für kabel eins auf den Tribünen.

Für Sky wird er sowohl nationale als auch internationale Wettbewerbe begleiten. Er gehört auch einem künftig vierköpfigen Reporter-Team an, das im Wechsel das Montag-Abend-Spiel der zweiten Liga begleitet: Neben ihm sind das noch Sven Haist, Klaus Veltman und Jonas Friedrich. Zudem hat sich Sky einen zweiten Schiedsrichter-Experten an Bord geholt. Neben Markus Merk, der auch weiterhin im Einsatz sein wird, verpflichtete man Peter Gagelmann, der bis vor wenigen Monaten selbst noch aktiv auf dem Platz stand. Er soll in der Bundesliga und bei ausgewählten Partien der Champions- und Europa League strittige Entscheidungen analysieren und bewerten.

Sky-Sportchef Burkhard Weber: „Wir arbeiten bereits seit vier Jahren mit unserem Experten Markus Merk zusammen, seit der Vorsaison auch während der Live-Spiele. Wir freuen uns, dass wir mit Peter Gagelmann nun einen weiteren erfahrenen Bundesliga-Schiedsrichter für Sky gewinnen konnten, der noch vor Kurzem auf höchstem Niveau gepfiffen hat. Mit seiner Expertise wird die Analyse strittiger Entscheidungen und Regelfragen eine noch größere Rolle in unseren Live-Berichterstattung einnehmen und dem Schiedsrichter-Wesen künftig noch mehr Aufmerksamkeit zuteilwerden.“

Kurz-URL: qmde.de/79500
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKrisen-Gipfel & Euro-Debatten: Sondersendungen mächtig gefragtnächster Artikel«SOKO 5113» wird umgetauft
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung