TV-News

Frank Hoffmann wird neuer RTL-Chef

von

Anke Schäferkordt wird sich zukünftig auf die operative und strategische Führung der Mediengruppe RTL Deutschland sowie ihre Funktionen als Co-CEO der RTL Group und als Vorstandsmitglied der Bertelsmann SE & Co. KGaA konzentrieren.

Es war abzusehen, unter der Hand war zuletzt zu hören, dass es innerhalb der deutschen RTL-Sender zu einem Entscheidungsstau kam, weil Programmchefin Anke Schäferkordt weiterhin alles selbst abnicken wollte. Die TV-Managerin, die früher den Sender VOX leitete, arbeitet seit 2005 in führender Position bei RTL, dem Marktführer der 14- bis 49-Jährigen. Inzwischen ist sie aber auch CO-Vorstandsvorsitzende der RTL Group und Vorstandsmitglied von Bertelsmann. Sie wird sich, so heißt es in einer Mitteilung, auch weiterhin um die operative und strategische Führung von RTL kümmern, aber den Posten des Geschäftsführers abgeben.

Diesen bekleidet ab 1. Februar 2013 Frank Hoffmann, derzeit noch Chef von VOX. Sein Name fiel in den vergangenen Monaten in der Diskussion über eine eventuelle Nachfolge Schäferkordts wieder und wieder. "Frank ist ein leidenschaftlicher Inhaltemann mit exzellentem Programmgespür. Seine Professionalität und Managementkompetenz hat er in den vergangenen Jahren bei VOX eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In Zusammenarbeit mit dem ausgezeichneten und sehr erfahrenen Team von RTL wird Frank das RTL-Programm konsequent weiterentwickeln und erfolgreich führen. Ich freue mich sehr, dass Frank diese Aufgabe übernehmen wird", sagte Schäferkordt über den 46-Jährigen.

Unter Anke Schäferkordt feierte RTL Anfang 2011 seine erfolgreichste Zeit seit vielen Jahren. Im Monatsschnitt kam der Sender damals auf über 20 Prozent Marktanteil. Klar, dass dieser enorme Erfolg nicht von Dauer sein konnte. Im Zuge der Fragmentierung und Digitalisierung des Fernsehprogramms verlor auch RTL Zuschauer, liegt im Jahresschnitt 2012 nun noch bei 16 Prozent der 14- bis 49-Jährigen und somit knapp fünf Punkte vor ProSieben.

Hoffmann selbst folgte einst auf Schäferkordt beim Sender VOX, führte das fort, das die Managerin aufbaute und kommt inzwischen auf rund acht Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Unter seiner Führung entstanden Shows wie «X Factor» , zuletzt hat er mit Formaten wie «Verklag' mich doch!» und «Shopping Queen»  seinen Nachmittag aus dem Quotentief geholt. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Programmmachern von RTL, die ich seit meiner Zeit bei RTL und durch die enge Zusammenarbeit innerhalb der Mediengruppe sehr schätze", sagte Hoffmann, nicht ohne auch über seinen bisherigen Sender zu sprechen. "Nach wunderbaren Jahren bei VOX reizt mich nun die noch größere Genrevielfalt. Das RTL-Team setzt hier seit Jahren Maßstäbe. Diesen Erfolg gilt es nun gemeinsam fortzusetzen!"

Vor seiner Zeit beim Sender VOX war Frank Hoffmann übrigens schon einmal für RTL tätig. 13 Jahre lang, zunächst als Redakteur und Reporter für das Magazin «Explosiv» , wo er 1993 Chef vom Dienst und stellvertretender Redaktionsleiter wurde. Dann arbeitete er als Redaktionsleiter von «Extra»  (ab 1994) und ab 1999 als Bereichsleiter als Verantwortlicher für den gesamten Magazinbereich von RTL Television.

Hoffmanns Nachfolger bei VOX wird der erst 38 Jahre alte Bernd Reichart, der in Deutschland noch ein recht unbeschriebenes Blatt ist. Seit 2007 ist er Managing Director Multichannel bei der RTL-Group-Beteiligung Antena 3 in Spanien. In dieser Funktion verantwortet er mehrere zur Senderfamilie von Antena 3 gehörende Free- und Pay TV-Sender. Anke Schäferkordt über die neue Führungskraft: "Ich freue mich, Bernd Reichart für VOX gewonnen zu haben. Er bringt die ideale Mischung aus Managementerfahrung und Programmexpertise mit, um die Erfolgsgeschichte von VOX weiter fortzuschreiben. Gleichzeitig wird er seine Erfahrung aus anderen Medienunternehmen in die Arbeit der Geschäftsleitung der Mediengruppe RTL Deutschland einbringen."

Kurz-URL: qmde.de/61083
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVierte «Californication»-Staffel bei RTL IInächster ArtikelJenny Elvers: Alkoholbeichte im TV

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung