Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

DEL-Quoten weit entfernt von Negativ-Rekord

Aufatmen bei Servus TV: Die Partie am Wochenende hatte fast 100.000 Zuschauer: Auch der Red Bull Salute Cup hätte schlechter laufen können.

Dass die Eishockeyübertragungen von Servus TV inzwischen teilweise nur noch 20.000 Zuschauer ab drei Jahren erreichten und somit nur noch auf dem Niveau des Pay-TV-Senders Sky in der Vorsaison lagen, hat in der Branche durchaus für Aufsehen gesorgt. Nicht verschwiegen werden soll, dass die Werte aktuell wieder höher sind. Am Wochenende spielten ab 17.30 Uhr Mannheim und Ingolstadt gegeneinander – auf dem Eis standen somit auch drei NHL-Profis, die ihre Dienste während des Lock-Outs aktuell in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verrichten.

Im Schnitt kam «Servus Hockey Night» auf rund 80.000 Zuschauer ab drei Jahren und ordentliche 0,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die diesmal nur fünf Minuten langen Vorberichte zur Partie hatten bereits etwa 60.000 Zuschauer, auf diese Reichweite kam auch die Nachberichterstattung ab 19.45 Uhr. Erstaunlich ordentlich schnitt ab 19.55 Uhr zudem auch die Übertragung vom Red Bull Salute, der European Trophy, ab. Im Finale standen sich hier Luleå Hockey aus Nordschweden und die ebenfalls aus Schweden kommenden Jungs aus Karlstad gegenüber.

Das Spiel kam im Schnitt noch auf rund 20.000 Zuschauer ab drei Jahren. Sowohl bei allen als auch bei den Umworbenen fuhr die Primetime-Übertragung 0,1 Prozent Marktanteil ein. Die Nachberichte waren ab 22.12 Uhr noch für etwa 10.000 Bundesbürger ab drei Jahren interessant.

17.12.2012 16:11 Uhr  •  Manuel Weis Kurz-URL: qmde.de/61011

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

DEL ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League Konferenz, Playoff Hinspiele

Heute • 20:15 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Umfrage

Superheldenflut im Kino: Bis 2020 sollen mehr als zwei Dutzend Comicadaptionen starten. Eure Meinung dazu?

Das find ich super. Es dürfen gerne auch mehr werden!

Joah, das ist gerade noch im Rahmen.

Ich bin zwar Fan, sorge mich aber, dass Hollywood den Rahmen überspannt.

Oh nein, bloß nicht. Das ist viel zu viel!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung