Endlich: Sky vermeldet schwarze Zahlen

Sky Deutschland konnte im ersten Quartal 2012 einen ordentlichen Gewinn erwirtschaften.

Am Dienstag legt das Pay-TV-Unternehmen Sky Deutschland seine Quartalszahlen vor und vermeldete nun vorab, dass man zwischen 1. April und 30. Juni 2012 kein Geld verloren hat. Es gibt zwar noch keine genauen Zahlen, allerdings soll die Firma, die von Brian Sullivan geführt wird, etwas mehr als 20 Millionen Euro erwirtschaftet haben.

Im Vorjahreszeitraum schrieb man noch einen Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 78,4 Millionen Euro. Zum Stichtag 30. Juni 2011 hatte man rund 2,7 Millionen Abonnenten, nach dem ersten Quartal 2012 zählte man schon 3,1 Millionen Beitragszahler. Es ist damit zu rechnen, dass Sky Deutschland gegenüber den Investoren mit bis zu 3,4 Millionen Abonnenten aufwarten kann.

Bereits im Vorfeld entwickelte sich die Unternehmensaktie positiv, nachdem der Vorstandsvorsitzende Brian Sullivan in einem Interview erklärte, dass man womöglich ein positives Quartalsergebnis schreiben könnte. In den nächsten Wochen und Monaten werde man vermutlich wieder in die roten Zahlen zurückkehren, da der derzeitige Gewinn mit der Bundesliga-Pause zusammen hänge. Das Jahr 2013 könnte schon positiv ausfallen, so der Manager.

12.08.2012 20:17 Uhr  •  Fabian Riedner Kurz-URL: qmde.de/58478

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Sky Deutschland ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League Konferenz, Playoff Hinspiele

Heute • 20:15 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Torben Hoffmann
RT @Dominik33: @Sky_Torben @SkySportNewsHD @borussia @TSV1860 wer's zuerst findet! Morgen dann im #InsideReport ab 18:30
Marc Hindelang
RT @kickwelt_de: "Kickwelt-Expertenrunde" als Saisonprognose, großen Dank an @juliascharf @sky_rollo @kultkeeper @marco_hagemann http://t.?
Werbung

Umfrage

Superheldenflut im Kino: Bis 2020 sollen mehr als zwei Dutzend Comicadaptionen starten. Eure Meinung dazu?

Das find ich super. Es dürfen gerne auch mehr werden!

Joah, das ist gerade noch im Rahmen.

Ich bin zwar Fan, sorge mich aber, dass Hollywood den Rahmen überspannt.

Oh nein, bloß nicht. Das ist viel zu viel!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung