Primetime-Check

Sonntag, 15. Juli 2012

von
«Karate Kid» räumte am Sonntagabend ab, aber wie schlugen sich die anderen sieben Vollprogramme zur besten Sendezeit? Ein Überblick.

Mit der Free-TV-Premiere von «Karate Kid» landete ProSieben im wechselhaften Hochsommer einen Quotentreffer: 5,23 Millionen Menschen verfolgten den Spielfilm mit Jackie Chan, dies bedeutete tolle 17,1 Prozent. Beim Zielpublikum wurde man mit 3,78 Millionen Zuschauern und 30,0 Prozent Marktanteil eindeutig Marktführer. Um 23.05 Uhr blieben noch 1,46 Millionen Fernsehende bei «Freerunner» dran, die Marktanteile beliefen sich auf 11,7 Prozent bei allen sowie 19,5 Prozent in der Zielgruppe.

Marktführer beim Gesamtpublikum wurde Das Erste mit «Tatort: Eine bessere Welt». Der Spielfilm überzeugte 6,77 Millionen Zuschauer zum Einschalten, der Marktanteil lag bei tollen 20,2 Prozent. Selbst bei den jungen Leuten wurden mit 13,3 Prozent gute Werte gemessen. Danach kam «Mankells Wallander» noch auf sieben Prozent, insgesamt schalteten 3,79 Millionen Menschen ein. Dies bedeutete erfreuliche 14,1 Prozent Marktanteil. Ebenfalls stark war das ZDF mit «Rosamunde Pilcher» um 20.15 Uhr, die Reichweite der Fernsehromanze betrug 5,45 Millionen. Die16,2 Prozent Marktanteil lagen im Bereich der Erwartungen, beim jungen Publikum wurden akzeptable 6,4 Prozent ausgewiesen. Das «heute-journal» informierte 4,91 Millionen Zuschauer, der Marktanteil betrug 15,4 Prozent. Weniger Anerkennung bekam «Inspector Barnaby» mit 2,94 Millionen Interessierten sowie 12,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 5,5 sowie 5,2 Prozent Marktanteil ausgewiesen.

Bei RTL floppte «Ocean’s Twelve» mit lediglich 8,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt unterhielt der Spielfilm 1,56 Millionen Zuschauer, dies entsprach 4,9 Prozent. Um 22.40 Uhr kam «Spiegel TV Magazin» auf 1,09 Millionen Zuschauer und auf 7,6 Prozent bei den Werberelevanten. Unterdessen zeigte VOX «Das perfekte Promi Dinner» und generierte genau sieben Prozent, es schalteten 1,71 Millionen Menschen ein – damit schlug man den Schwestersender RTL.

Keine guten Quoten holte Sat.1 mit seinen Krimi-Serien, denn um 20.15 Uhr enttäuschte schon die Wiederholung von «Navy CIS», die von 2,41 Millionen Zuschauern gesehen wurden. Mit 7,3 Prozent bei allen sowie 9,3 Prozent bei den jungen Leuten kann man nicht zufrieden sein. Es folgte eine neue Ausgabe von «Navy CIS: L.A.», die mit 9,2 Prozent nicht zu überzeugten wusste. Mit 2,33 Millionen Crime-Fans und 7,2 Prozent beim Gesamtpublikum lief es eher enttäuschend. Schließlich holte «Hawaii Five-0» nur 8,7 Prozent bei den Werberelevanten, insgesamt kam man auf 1,91 Millionen Menschen.

Hinter den Erwartungen liefen auch die kabel-eins-Sendungen «Erkan & Stefan – Der Tod kommt krass» und «Abenteuer Leben». Mit 0,83 sowie 0,78 Millionen Menschen wurden nur 2,5 beziehungsweise 4,1 Prozent Marktanteil ermittelt. Beim Zielpublikum erreichte man zunächst 4,5, dann 6,3 Prozent Marktanteil. Einen Tick erfolgreicher war RTL II mit «Der Supersturm» (1,45 Millionen) und «Shark Attack» (1,05 Millionen), denn diese verbuchten 6,7 und 6,8 Prozent bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen.

Mehr zum Thema... Karate Kid
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/57924
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Karate Kid» führt Spitzen-Sonntag annächster Artikel«Lothar» wieder auf Talfahrt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung