Primetime-Check: Montag, 9. Juli 2012

Wie fuhr ProSieben diese Woche mit «Fringe»  und war «Mietprellern auf der Spur» erfolgreich?

Die meisten Zuschauer hatte am Montagabend der ZDF-Krimi «Tod einer Schülerin» , den 4,59 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten, was 15,9 Prozent des Gesamtpublikums entsprach. Auch beim Publikum der 14- bis 49-Jährigen war der Film mit 0,79 Millionen und 7,1 Prozent erfolgreich. Nach dem «heute-journal» , welches 3,72 Millionen Zuschauer informierte und auf 13,2 respektive 8,7 Prozent kam, unterhielt der Actionthriller «Largo Winch - Tödliches Erben»  2,60 Millionen Fernsehnutzer, darunter 0,81 Millionen im Alter von 14 bis 49 Jahren. Die Sehbeteiligung betrug gute 14,3 Prozent bei allen und sehr gute 10,4 Prozent bei den jungen Zuschauern.

Auf RTL sprachen die Helferformate «Mietprellern auf der Spur»  und «Wir retten Ihren Urlaub!»  mäßige 2,79 und 3,13 Millionen Menschen an, die Marktanteile lagen bei insgesamt 9,8 und 10,9 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe sorgten 1,43 und 1,82 Millionen Interessenten für unterdurchschnittliche Marktanteile von 13,3 und 15,7 Prozent. «Extra»  holte daraufhin 15,9 Prozent in der Zielgruppe, insgesamt schalteten 2,62 Millionen Fernsehende das Magazin ein. Das Erste sicherte sich mit der Tierdoku «Die Rückkehr der Elefanten»  derweil 3,16 Millionen Zuschauer sowie 6,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Die Syrien-Diskussion bei «Hart aber fair»  verfolgten ab 21 Uhr 2,55 Millionen Wissbegierige, darunter befanden sich lediglich 0,34 Millionen junge Fernsehnutzer. Die Marktanteile beliefen sich auf 8,9 und 2,9 Prozent.

Die Mysteryserie «Fringe»  hielt sich auch diesen Montag auf achtbarem Quoten-Niveau: Die erste von zwei Episoden packte 1,85 Millionen und 6,8 Prozent aller Fernsehnutzer, die zweite erreichte 1,96 Millionen und 6,5 Prozent. Bei den Werberelevanten standen zunächst 1,29, dann 1,41 Millionen zu Buche, die Marktanteile betrugen 11,9 und 12,1 Prozent. Eine Wiederholung von «Supernatural»  brachte es im Anschluss auf 1,15 Millionen Gesamtzuschauer und unterdurchschnittliche 9,3 Prozent in der Zielgruppe. In Sat.1 enttäuschte die Krimikomödie «Mit Herz und Handschellen»  mit 2,41 Millionen Zuschauern, insgesamt verfolgten nur 8,4 Prozent, bei den Umworbenen nur 9,2 Prozent die Produktion aus dem Jahr 2005. «Planetopia»  informierte im Anschluss 0,96 Millionen Menschen und 6,1 Prozent der Jüngeren.

Zufrieden sein kann dagegen RTL II, wo «Die Wollnys»  mit einer Erstausstrahlung und einer Wiederholung 1,37 und 1,33 Millionen Neugierige anlockten. Die Sehbeteiligung belief sich bei 4,8 und 4,6 Prozent gesamt, in der Zielgruppe wurden 8,9 und 7,6 Prozent gemessen. Eine Wiederholung von «Das Aschenputtel-Experiment»  holte im Anschluss noch gute 1,08 Millionen Gesamtzuschauer und tolle 10,0 Prozent in der Zielgruppe. VOX brachte es im Gegenprogramm mit «CSI: NY»  auf 1,62 und 1,97 Millionen Krimifans sowie auf 6,8 und 7,9 Prozent Zielgruppenmarktanteil. Ab 22.15 Uhr hielt «Burn Notice»  1,30 Millionen Fernsehnutzer ab drei Jahren und 8,0 Prozent der Umworbenen an den Bildschirmen. Auf kabel eins unterhielten die Spielfilme «Collateral»  und «Collateral Damage»  1,24 und 0,89 Millionen Fernsehende, in der Zielgruppe lief es für die beiden Thriller mit 6,9 und 7,4 Prozent gut.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
 •  Kurz-URL: qmde.de/57812

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Fringe ­ Mietprellern auf der Spur ­


Werbung


Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Pixels

Heute • 20:15 Uhr • Sky Cinema HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Für rund 80 Mio. ? - Man United will im Sommer Atleticos Antoine Griezmann holen, berichtet @TheSunFootball. #ssnhd https://t.co/5jQsAum4e2
Tanja Bauer
Good morning from #sochi !!! Sunny and a little warmer??? #f1 #russiangp2016 #havingfun #f1sky @? https://t.co/ahiw5K6dKl
Werbung

Gewinnspiel


Werbung

Surftipps

Laura van den Elzen zieht ins Finale von DSDS - Deutschland sucht der Superstar 2016
Im Halbfinale von DSDS - Deutschland sucht der Superstar singt Laura van den Elzen "Proud Mary". Kurz vor der Zielgeraden legt die niederländische ... » mehr

Werbung