Quotennews

«Autoball-EM» gibt deutlich ab

von
Zwar schaffte das Raab-Event bei den Jüngeren einen ungefährdeten Tagessieg, doch es verpasste den Erfolg von 2010 sehr deutlich.

Zwei Mal zeigte ProSieben bislang Autoball. Damit ist es wohl mit das Raab-Event, welches noch am unverbrauchtesten daher kommt. Denn anders als beispielsweise die «Wok-WM» oder die «Stock Car Crash Challenge» setzt man nur alle zwei Jahre auf Autoball - eben vor jedem großen Fußballturnier. Die Einschaltquoten fielen beim dritten Anlauf dennoch sehr deutlich, denn die «TV Total Autoball Europameisterschaft 2012» kam im Durchschnitt nur noch auf 2,01 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 9,9 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe lief es mit 1,44 Millionen und 17,8 Prozent allerdings trotzdem sehr gut. Damit war der Tagessieg nur noch Formsache.

Gegenüber 2010 muss aber dennoch ein deutlicher Verlust konstatiert werden: Damals sahen noch im Schnitt 2,71 Millionen zu, mit 14,7 Prozent war man insgesamt um fast fünf Prozentpunkte stärker. Und auch bei den wichtigen 14- bis 49-Jährigen sah es vor zwei Jahren noch beeindruckender aus, denn kurz vor der Weltmeisterschaft kamen tolle 25,1 Prozent bei 1,97 Millionen zustande. Deutlich bescheidenere Werte standen aber 2008 zu Buche, als den Sieg von Stefan Raab "nur" 1,91 Millionen sehen wollten. Beim Gesamtpublikum generierte die Live-Show 10,2 Prozent, bei den Jüngeren sahen 17,9 Prozent zu. Die Marktanteile fielen somit also diesmal so schwach aus wie nie zuvor, während der Reichweite auch zugute kam, dass das Event diesmal am Samstag- statt wie zuvor am Freitagabend auf Sendung ging.

Von diesen ohne Frage sehr starken Werten an diesem Samstagabend profitierte auch der anschließende Actionfilm «Hart am Limit» , der nach 1 Uhr auf 0,57 Millionen Zuschauer setzen konnte. Dies waren 10,2 Prozent aller zu dieser Zeit noch immer Fernsehenden. Bei den jüngeren Zuschauern hatten 0,45 Millionen nach wie vor Lust auf das Programm des Privatsenders, dies waren zu dieser eher unchristlichen Stunde weiterhin sehr überzeugende 13,7 Prozent aller erreichbaren Konsumenten.

Da im Vorabend auch «Die Simpsons»  und «Galileo»  mit bis zu 17,8 Prozent in der Zielgruppe bei Reichweiten zwischen 0,88 und 1,09 Millionen überzeugen konnten, blickte ProSieben unter dem Strich auf einen äußerst erfolgreichen Samstag zurück. Im Tagesmittel sahen nämlich 7,2 Prozent der Menschen ab drei Jahren das Programm der Sendeanstalt. In der werberelevanten Zielgruppe reichten 13,3 Prozent sogar beinahe zum Tagessieg, denn der Hauptkonkurrent RTL war mit 13,9 Prozent nur minimal stärker und enttäuschte wie so häufig in den vergangenen Monaten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/57084
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFrench Open am Samstag erfolgreichnächster ArtikelDank ABBA: VOX zur Primetime zweistellig

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Der @FCBayern muss länger auf Mittelfeld-Star #James verzichten. #SkyBuli https://t.co/WYV55vyh9F
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung