CBS 12/13: «Two and a Half Men» verliert Sendeplatz

Die Serie läuft künftig am Donnerstag im Schlepptau von «The Big Bang Theory». Wohl wichtigster Neustart des Senders ist «Elementary», eine Sherlock-Holmes-Geschichte in New York.

Es ist schon beeindruckend: Seit Jahren dominieren CBS und FOX den amerikanischen Markt – und auch wenn FOX beim jungen Publikum die Nase trotz Verlusten weiter vorne hat, ist die Zufriedenheit bei CBS noch am größten. Vor ziemlich genau einem Jahr verlängerte der Sender ganze 19 Formate für eine neue Staffel, in diesem Jahr wird man ebenfalls 19 Serien in eine weitere Staffel schicken. 18 Sendungen verlängerte der amerikanische Kanal auf einen Schlag, mit «Two and a Half Men» kam vor wenigen Tagen Nummer 19 hinzu.

Wirkliche Probleme sind bei CBS daher kaum auszumachen – es sind vielmehr seit Jahren ein paar Sendeplätze, die nicht ganz so gut abschneiden wie die meisten anderen. Dienstags um 22.00 Uhr wurde noch keine Serie gefunden, die mit den starken Formaten «NCIS» und «NCIS: Los Angeles» mithalten kann, freitags fehlt zudem gerne einmal das junge Publikum. Bilanzierend gilt für die vergangene Saison: Während sich «CSI» am Mittwochabend auf neuem Sendeplatz und auch inhaltlich überarbeitet gefunden haben scheint, wackelt «Two and a Half Men» mit Ashton Kutcher ein wenig. CBS versucht die neunte Staffel noch schön zu reden, dies gelingt aber vor allem, weil der Staffelstart mit fast 30 Millionen Zuschauern die Durchschnittswerte ordentlich anhebt.

Zuletzt aber hagelte es Minusrekorde. Der Sender sieht sich gezwungen, zu handeln – das Format von Chuck Lorre verliert seinen Sendeplatz. Das muss man nicht unbedingt als Eingeständnis der Schwäche deuten, vielmehr soll fortan das bei den jungen sehr starke «The Big Bang Theory» helfen. Zudem geht man somit dem extrem starken «The Voice» bei NBC, das wohl die ganze Saison über laufen wird, aus dem Weg und lässt «Two and a Half Men» künftig gegen «American Idol» antreten. Kutcher findet sein neues Zuhause also am Donnerstag um 20.30 Uhr – direkt nach der ebenfalls von Chuck Lorre kommenden Serie «The Big Bang Theory». Darüber hinaus verzichtet CBS auf eine Ausweitung seines Comedy-Blocks, es war spekuliert worden, dass man künftig auch donnerstags zweistündig auf Sitcoms setzt.

Am Donnerstag um 21.00 Uhr bleibt aber «Person of Interest» trotz zuletzt rückläufiger Zahlen gesetzt. Donnerstags um 22.00 Uhr soll der Neustart «Elementary», der von CBS als wohl stärkster eingeschätzt wird, auf Zuschauerfang gehen. Erzählt wird darin eine moderne Sherlock-Holmes-Geschichte inmitten New York. Weichen muss dafür «The Mentalist». Die Serie rund um Patrick Jane setzt CBS künftig am späten Sonntagabend als Ersatz für das abgesetzte «CSI: Miami» ein. Änderungen gibt es sonst noch am Freitag, wo man «CSI: NY» künftig schon um 20.00 Uhr und damit eine Stunde früher zeigt. Freitags hat der 22.00 Uhr-Sendeplatz eigentlich die besten Reichweiten, die Jerry Bruckheimer-Serie soll hier wohl ein Gleichgewicht herstellen. Ein Move, nicht ohne Risiko. Das neue «Made in Jersey» geht direkt danach an den Start, um 22.00 Uhr bleibt das starke «Blue Bloods» im Programm.

Mittwochs ändert sich bei CBS gar nichts, dienstags um 22.00 Uhr probiert man die neue Serie «Vegas» – ob sie mehr Erfolg als «Unforgettable» oder «The Good Wife» auf diesem Sendeplatz haben wird, ist zunächst fraglich. Bleibt noch ein Blick auf den Montagabend, der weiterhin vom Dauerbrenner «How I Met Your Mother» eröffnet wird. Fast schon traditionell folgt um 20.30 Uhr dann ein neues Format, die Sitcom «Partners». Um 21.00 Uhr soll sich «2 Broke Girls» (vergangene Saison bei allen Zuschauern der Nummer 1-Sitcom-Neustart) beweisen, ehe das gut laufende «Mike & Molly» wie bisher schon ab 21.30 Uhr zu sehen ist.

Unklarheit herrscht derzeit darüber, ob «Rules of Engagement» für eine weitere Staffel verlängert wurde oder nicht. Es war erwartet worden, dass man wohl 13 finale Folgen ordert. CBS-Chefin Nina Tassler, bei CBS verantwortlich für das Programm, erklärte, dass noch keine Entscheidung getroffen wurde. Mit den Produzenten befinde man sich noch immer in Gesprächen.

CBS spricht im Zusammenhang mit den Verschiebungen von Bewegungen, um die Zuschauerzahlen steigen zu lassen und Stärke quer über den Programmplan zu verteilen. Tassler verspricht sich von den neuen Serien tolle Charaktere, große Stars und frische Gesichter. Die beiden Serien «Friend Me» und «Golden Boy» behält CBS für die Mid-Season in der Hinterhand.



Neu: «Elementary», «Friend Me», «Golden Boy», «Made in Jersey», «Partners», «The Job» und «Vegas».

Verlängert: «2 Broke Girls», «48 Hours Mystery», «60 Minutes», «Blue Bloods», «Criminal Minds», «CSI», «CSI: New York», «Hawaii Five-0», «How I Met Your Mother», «Mike & Molly», «NCIS», «NCIS: Los Angeles», «Person of Interest», «Survivor», «The Amazing Race», «The Big Bang Theory», «The Good Wife», «The Mentalist», «Two and a Half Men» und «Undercover Boss».

Noch in Gesprächen: «Rules of Engagement»

Abgesetzt: «A Gifted Man», «CSI: Miami», «How to be a Gentleman», «NYC 22», «Rob» und «Unforgettable».

Auf der nächsten Seite: Alle Informationen zu den neuen CBS-Formaten 2012/2013

vorherige Seite « » nächste Seite
16.05.2012 16:25 Uhr  •  Manuel Weis, Jan Schlüter und Fabian Riedner Kurz-URL: qmde.de/56770

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

CBS ­ Two and a Half Men ­ CSI ­ Mentalist ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Mad Men, Ein Arbeitstag

Heute • 21:00 Uhr • Fox HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
.@IAMFRIMPONG26, zuletzt Trainingsgast beim @sksturm, schließt sich dem russischen Klub FC Ufa an. #inundaut #transferschluss #ssnhd
Snap by Sky
Du bist was du isst: Die kompletten ersten 2 Staffeln #TheWalkingDead jetzt auf Snap ? optional auch im Originalton! http://t.co/YUkuqeemoi
Werbung

Umfrage

Heino kommt in die «DSDS»-Jury! Ihre Meinung?

Endlich, find ich toll!

Furchtbar!

Egal, nur Dieter Bohlen hat das Sagen!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung