Upfronts 2012 NBC: Wer darf bleiben? Wer muss gehen? Wer zittert noch?

Der Monat der Wahrheit ist gekommen: Zu den Upfronts im Mai entscheidet sich, welche Formate in eine neue Staffel gehen dürfen. Diesmal ein Blick zu NBC.

Die Aussichten bezüglich einer Verlängerung beziehungsweise Nicht-Verlängerung werden in acht Kategorien unterteilt:

• Offiziell verlängert
• Sehr wahrscheinlich
• Wahrscheinlich
• Noch unentschieden
• Unwahrscheinlich
• Sehr unwahrscheinlich
• Faktisch tot
• Offiziell abgesetzt

«30 Rock»: Offiziell verlängert. Wie erwartet erhält der Kritikerliebling eine letzte halbe Staffel.

«Are You There, Chelsea?»: Sehr unwahrscheinlich. Im Laufe der Ausstrahlung gingen die Quoten deutlich zurück; nach der aus zwölf Episoden bestehenden ersten Staffel dürfte Schluss sein, auch wenn die Comedy mit Chelsea Handler ein prominentes Gesicht hat.

«Awake»: Faktisch tot. Die neue Serie präsentierte sich zwar stärker als «The Firm» und «Prime Suspect», konnte aber trotzdem nicht allzu viele Zuschauer für sich gewinnen. Nach einem vielversprechenden Start vor mehr als sechs Millionen Zuschauern sahen zuletzt nur noch gut zwei Millionen zu. Einzige Chance für «Awake» sind die noch ausstehenden Episoden, die einen großen Zuschaueraufschwung mit sich bringen müssten.

«Bent»: Faktisch tot. Bei Kritikern kam die Midseason-Comedy zwar sehr gut an, doch schon vor dem Start prognostizierte unter anderem der „New Yorker“ schlechte Quoten – und genauso kam es. Das Serienfinale sahen weniger als zwei Millionen Menschen, womit sich «Bent» sogar auf das Niveau des kleinen Senders The CW begeben musste.

«Best Friends Forever»: Offiziell abgesetzt.

«The Biggest Loser»: Sehr wahrscheinlich. Trotz klar gesunkener Quoten gegenüber dem Vorjahr ist «The Biggest Loser» immer noch eines der erfolgreichsten Reality-Formate bei NBC und holt verlässliche Zuschauerzahlen.

«Celebrity Apprentice»: Sehr wahrscheinlich. Konstante Reichweiten um sechs Millionen sind immer noch gut für das Reality-Format. Aber auch hier, ähnlich wie bei «The Biggest Loser», machen sich Abnutzungserscheinungen bemerkbar: 2011 hatte die Reality noch oft über acht Millionen Zuschauer.

«Chuck»: Beendet.

«Community»: Offiziell für eine halbe Staffel verlängert

«Fashion Star»: Offiziell verlängert.

«The Firm»: Faktisch tot. Zwar ist die Serie noch nicht offiziell abgesetzt, aber aufgrund vernichtender Zuschauerzahlen gibt es kaum Hoffnung.

«Free Agents»: Offiziell abgesetzt.

«Friday Night Lights»: Beendet.

«Friends with Benefits»: Offiziell abgesetzt.

«Grimm»: Offiziell verlängert.

«Harry’s Law»: Unwahrscheinlich. Trotz der Erfolge beim Gesamtpublikum dürfte die Zeit für «Harry’s Law» nach zwei Staffeln abgelaufen sein, weil die werberelevante Zielgruppe einfach nicht einschaltet. Zudem ist auch der Freitag, als neuer Sendeplatz für schwächere Serien, bei diesem Format keine Option, weil es nicht zur Märchenserie «Grimm» passt, die dort ausgestrahlt wird.

«Law & Order: Los Angeles»: Offiziell abgesetzt.

«Law & Order: Special Victims Unit»: Offiziell verlängert.

«Love Bites»: Offiziell abgesetzt.

«The Office»: Sehr wahrscheinlich. Wie erwartet sind die Quoten in der neuen Staffel gesunken, nachdem Hauptdarsteller Steve Carell ausgestiegen war. Dennoch bleibt «The Office» die erfolgreichste Serie von NBC – zudem arbeitet man an einer Runderneuerung des Formats (wir berichteten). Eine Verlängerung könnte höchstens an Verhandlungskonflikten mit Hauptdarstellern und Machern scheitern, aber laut Deadline Hollywood hat NBC sich bereits mit drei Schauspielern auf neue Verträge geeinigt.

«Parenthood»: Offiziell verlängert.

«Parks and Recreation»: Offiziell verlängert. (Update!)

«The Playboy Club»: Offiziell abgesetzt.

«Prime Suspect»: Offiziell abgesetzt.

«Rock Center with Brian Williams»: Sehr unwahrscheinlich. Katastrophale Quoten für das Nachrichtenmagazin, kommt nicht an die Quoten von «Dateline NBC» heran.

«The Sing-Off»: Unwahrscheinlich. Der Gesangswettkampf lief im vergangenen Herbst deutlich schwächer als im Vorjahr, eventuell verlängert NBC «The Sing-Off» aber für eine Sommerstaffel.

«Smash»: Offiziell verlängert.

«Up All Night»: Offiziell verlängert. (Update!)

«The Voice»: Offiziell verlängert. Der neue Quotenhit bescherte NBC fast im Alleingang bessere Durchschnittszahlen in der Endabrechnung – und sorgte zudem für weniger Zuschauer bei der Castingshow-Konkurrenz.

«Whitney»: Offiziell verlängert. (Update!)

«Who Do You Think You Are?»: Sehr wahrscheinlich. Am Freitagabend macht dieses ungewöhnliche NBC-Format seine Sache gut. Es ist kaum vorstellbar, dass das Network an dieser funktionierenden Formel im kommenden Jahr etwas ändert.

11.05.2012 15:45 Uhr  •  Jan Schlüter Kurz-URL: qmde.de/56631

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

The Voice ­ NBC ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Masters of Sex, Parallax

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Prager
RT @SouthamptonFC: ANNOUNCEMENT: Senegalese winger Sadio Mané joins #SaintsFC on a four-year deal ? http://t.co/Dc5BXichv3 http://t.co/b3az?
Werbung

Umfrage

Heino kommt in die «DSDS»-Jury! Ihre Meinung?

Endlich, find ich toll!

Furchtbar!

Egal, nur Dieter Bohlen hat das Sagen!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung