Nicht erschrecken, durchklicken!

18. KALENDERWOCHE 2012

Wie großzügig: Ansprüche werden gesenkt, Luther wird als des twitterns mächtig erklärt, Campbell lässt sich zu Klumm herab, Das Erste schenkt uns 250 Stunden Sport und ein Quizshow-Tourist wirbt für Granu Fink!

SONNTAG - 29. April
Ballack kommt ins Schwitzen
Nach seinen bisherigen Werbeeinsätzen für ab-in-den-urlaub.de, Samsung, die Deutsche Bahn, L´Oreal oder... ach, komm!...wollen wir mal keine Schleichwerbung machen... wird der Ex-Kapitän der deutschen Fußballnationalelf, Michael Ballack, demnächst in Fernsehspots für den Sauna-Hersteller Klafs Reklame machen. Ein Jahr soll das Ganze dauern und man habe Ballack als passend für die designorientierte und qualitativ hochwertige Marke angesehen. Naja, wenn das mal noch immer so ist...! Während sich die Damenwelt nun schon auf schöne Bilder freut, fragen sich die Herren, wieso man bei Klafs nicht auf Alexander Klaws zurückgriff.

MONTAG - 30. April
Nicht erschrecken, durchklicken!
Bekanntlich hat das ZDF seine Homepage Ende April optisch umgemodelt. Nun muss man die Gewöhnungstiere namens Zuschauer natürlich erst einmal behutsam an die Neuerung heranführen. Das machte «heute nacht»-Moderatorin Ina Bergmann in der Dienstagsausgabe der Spätnachrichten ganz pragmatisch. Sie verwies nach einem Beitrag zu einem thematisch weiterführenden Blog, den man auf zdf.de finde und fügte schnell hinzu: "Ab jetzt übrigens im neuen Layout. Also nicht erschrecken, sondern einfach nur durchklicken!". Dass man sich in der Tat bei dem trostlosen neuen Äußeren erschrecken kann, weiß wohl der ganze Sender.

DIENSTAG - 1. Mai
Wenn Ansprüche sinken...
Nicht nur ZDF-Intendant Thomas Bellut hat den Anspruch an die Zuschauerzahl des neuen «Wetten, dass..?» für Markus Lanz auf ein überschaubares Maß von acht Millionen gesetzt. Auch der Jury-Präsident des ESC-Vorentscheids «Unser Star für Baku», Thomas D., sagte am Dienstag der Zeitung Rheinpfalz, dass der deutsche Kandidat Roman Lob, wie Lena im Vorjahr, mit einer Platzierung in den hinteren Top 10 schon total gut dran wäre. Zudem senkte er den Anspruch an den Kampf für Menschenrechte in Aserbaidschan. Der ESC könne nicht mehr als Aufmerksamkeit schaffen. Nun, wenn Ansprüche sinken, beginnt die Realität!

MITTWOCH - 2. Mai
Bibel TV lässt Luther twittern
Mal wieder komme ich an dieser Stelle sehr gerne der ungeschriebenen Pflicht nach, hin und wieder etwas über Bibel TV in der "Wochenschau" zu schreiben. Diesmal kündigte der christliche Spartensender einen Themenabend zu Sozialen Netzwerken für den 13. Mai an. Ausgerechnet der NRW-Wahlabend wird dann mit einer Doku und einem Talk zum Thema bespielt. Während in der Doku «Die Macht sozialer Netzwerke» beleuchtet wird, sprechen Kirchenvertreter über deren Nutzen und Gefahren. So meint Pfarrer Pohl z.B., dass Martin Luther auch getwittert hätte. Klar! Alle Bibel TV-Mitarbeiter beten ja auch über Facebook.

DONNERSTAG - 3. Mai
Naomi zeigt es Heidi
In der Folge von «Germany´s next Topmodel» am Donnerstag dieser Woche trat doch in der Tat Naomi Campbell auf, um den Kandidatinnen zu zeigen, wie man richtig über den Catwalk schreitet. Das brauchte es auch schon seit langem! Denn wie sollten die Herren, die diese Aufgabe bisher inne hatten, auch wissen, wie so etwas richtig geht? Von der Moderatorin ganz zu schweigen. Apropos: Mit Campbell trat auch endlich mal ein echtes, wahres Model in der Sendung auf. Das kannten die Zuschauer bisher ja noch nicht. Natürlich war der Auftritt aber nur kurz und wohl zur Übung, denn Naomi wird in den USA bald «The Face» suchen...

FREITAG - 4. Mai
Das Erste bietet 250 Stunden Sport
Wie Das Erste am Freitag in einer Pressemitteilung versprach, könnten sich die Sportfans in Deutschland auf sonnige Zeiten freuen: Das «Sportschau»-Live-Programm umfasse über 250 Stunden Berichterstattung von Veranstaltungen wie etwa dem Ruder-Weltcup in Belgrad, den deutschen Turnmeisterschaften, der Schwimm-EM oder der Triathlon-WM. Wem das noch nicht reicht, dem sei der Saison-Höhepunkt, die Olympischen Sommerspiele in London, ans Herz gelegt. Doch was fällt selbst allen Nichtsportlern hier auf? Richtig: Von der Fußball-EM keine Rede. Da dürften nochmal fast 100 Stunden obendrauf kommen. Das ist Sofasport pur!

SAMSTAG - 5. Mai
Quizshow-Tourist bewirbt Granu Fink
Zwar ist es nicht unbedingt an diesen Samstag gebunden, doch der Werbespot war am 5. Mai eben auch mal wieder im TV zu sehen. Zudem passierte eh nichts "Wochenschau"-Affines an diesem Tag. Also bliebt anzuführen, dass der berühmte Quizshow-Tourist und Autor des Buches "Ich war Günther Jauchs Punching-Ball", Peter Wiesmeier, seit kurzem doch tatsächlich Fernsehwerbung für Granu Fink macht. Tja, wenn es keine passende Show mehr für einen gibt, muss man eben umsatteln.

Wie passend doch der titelgebende Satz von Ina Bergmann für die "Wochenschau" ist! Anscheinend gilt er nämlich seit ein paar Wochen auch für viele Leser dieser Kolumne, denen bei der Gelegenheit ruhig mal ein Dank des Autors gesagt sein darf.

06.05.2012 00:00 Uhr  •  Gregor Elsbeck Kurz-URL: qmde.de/56509

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Wochenschau ­ Germany´s next Topmodel ­ Michael Ballack ­ Granu Fink ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Gomorrha - Die Serie, Kleingeld

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Peter Hardenacke
RT @SkyDeutschland: TV für eine neue Generation: #SkyOnline ist ein neuer und flexibler Weg, Sky zu erleben: http://t.co/8jBacE4oRF #Genera?
Snap by Sky
Alle fünf Staffeln #BreakingBad ? optional auch im Originalton! ? #GenerationSky http://t.co/KBtDPr5Pl1
Werbung

Gewinnspiel

Halloween-Gewinnspiel: «Jinn»

Passend zu Halloween verlost Quotenmeter.de zum Verkaufsstart von «Jinn» am 31. Oktober zweimal die Blu-ray und zweimal die DVD zum Film. » mehr



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Ticketverkauf für die Chris Young Konzerte in Deutschland startet
In den Vereinigten Staaten gilt Chris Young spätesten seit seinem letzten Top 3-Album "A.M." (2013) als erfolgversprechender Vertreter des neuen, trad... » mehr

Werbung