360 Grad

Was labert der?

von
Konnte «Teddys Show», das Gewinnerformat des TV Labs von zdfneo, überzeugen? Julian Miller mit seiner Rezension.

„Kultur oder Titten?“ Das war die Frage, die eine der Kunstfiguren von Tedros Teclebrhan im Prolog der Testausgabe von «Teddys Show» auf dem Sofa sitzend fragte, bevor sie den Fernseher anmachte und der Vorspann einsetzte.

Was folgte, war das Gewinnerformat des TV-Labs von zdfneo, das im letzten Spätsommer abgehalten wurde. Erst jetzt ist Teddy mit seiner Sendung zurück, auf dem alten Sendeplatz vom Kollegen Stuckrad-Barre, während dieser sich in der Sommerpause ein paar Drinks für seine künftigen Gäste zusammenrecherchiert. Bekanntheit hatte Teclebrhan durch sein legendäres YouTube-Video erlangt, in dem er mit gespieltem schwäbischen Akzent den Integrationstest herrlich komisch persiflierte. Der Name des Bundeskanzlers? „Angelo Merte.“ Der Name dessen Vorgängers? „Hitler, kann des sein?“ Wie viele Bundesländer hat Deutschland? „Mathematik, immer Mathematik. Was labersch du? Hasch du überhaupt gelernt?“ Die Reaktion vieler Zuschauer bei YouTube: Ist das echt oder gestellt?

Wer am Donnerstagabend zdfneo gesehen hat, kennt die Antwort: Ja, es ist gestellt. Und zwar verdammt gut. So gut, dass es echt sein könnte.

Die zahlreichen Einspielfilme, in denen Teddy etwa als Antoine Burtz zum Mittelalterfest geht und Ritterdarsteller in den Wahnsinn treibt (eine herrliche Anspielung auf Thilo Sarrazin inklusive), sind das Herzstück des Formats. Am beeindruckendsten ist sicher seine Performance als „Der Riedler“, eine Parodie auf den archetypischen stammtischelnden Süddeutschen mit grauem Bart und vor dreißig Jahren aus der Mode gekommener Mütze. Da bleibt einem schon desöfteren das Lachen im Halse stecken, wenn Teddy den furchtbaren latenten Rassismus dieser Menschen, diese grässliche Engstirnigkeit und Kleinbürgerei treffend und, das ist das Erstaunliche, allenfalls marginal überspitzt darstellt. „Deutsche Tugenden. Fleiß, Disziplin, Gehorsam“, lässt er seine Figur bei einem Glas Rotwein in der urigen Kneipe jaulen und von seinen zwei Putzfrauen erzählen, einer türkischen und einer afrikanischen, die er immer gegeneinander aufhetzt. Wer die ländlichen Ecken Süddeutschlands kennt, weiß, dass das nicht so weit weg von der Realität ist wie man annehmen möchte.

Teddys Moderation vor Livepublikum, wenn er nicht gerade als eine seiner Kunstfiguren auftritt, wirkt dagegen noch etwas steif, vielleicht zu straff durchorganisiert. Man sieht, dass ihm hier wohl noch die Freiräume fehlen, die er mit seinen fiktiven Charakteren hat. Gleichzeitig scheint etwas von dem Anarchismus zu fehlen, der etwa «NeoParadise» oder «Stuckrad Late Night» auszeichnet. In Teilen wirkt das Konzept zu eingeengt, fehlt etwas von dieser Alles-Kann-Passieren-Einstellung, die man von anderen Formaten bei zdfneo kennt, und die auch noch den Piloten von «Teddys Show» auszeichnete. Doch das ist wenig mehr als ein bloßer Randaspekt. Denn die Studiomoderation, die ja auch nicht misslungen war, bildet nur den roten Faden, an dem man Sketche und Einspielfilme auffädelt. Und hier kann «Teddys Show» glasklar punkten und Teclebrhan zeigen, dass er eine wertvolle wie äußerst unterhaltende Ergänzung der deutschen Comedy-Szene ist. Bitte mehr davon! Und ruhig noch etwas anarchischer!

Mit 360 Grad schließt sich auch nächsten Freitag wieder der Kreis.

Kurz-URL: qmde.de/56493
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotenflaute in den USA hält annächster Artikel«Die Harald Schmidt Show» - Is Sky the Limit?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
MOTORSPORT Update: Flörschs elfstündige OP ''positiv verlaufen'': https://t.co/zpOfD5XkRn #SkyF1 https://t.co/8lRt8ns4qd
Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung