QVC wäscht Gehirne durch

17. KALENDERWOCHE 2012

Was machen die denn da? Schmerzmittel auf drei Sendern, ein Monitorkarussel bei Lanz, Landleben im Ersten und «Die Deutschen» in Kairo.

SONNTAG - 22. April
Schmerzmittel: Gefährlich in Apotheken und TV
Am Sonntag veröffentlichte der NDR vorab die Ergebnisse eines Tests, den seine «Markt»-Redaktion vorgenommen hatte und am Montag in der Sendung thematisierte: In mehr als der Hälfte von 15 Apotheken in Deutschland würden Kunden nicht darüber aufgeklärt, dass sie zu alt für gewisse Schmerzmittel seien oder eine lebensbedrohliche Menge davon kaufen würden. Schockierend! Doch genau so verhält es sich auch mit dem TV-Programm: Viele RTL-Zuschauer werden von ihrem Lieblingssender gar nicht darüber aufgeklärt, dass sie eine lebensbedrohliche Menge von ihm konsumieren. Und viele Eltern sind einfach zu alt für KiKA.

MONTAG - 23. April
QVC weiß, wie Deutschland putzt
Der Shoppingsender QVC hat über 2000 Männer und Frauen im Rahmen einer Studie namens "So putzt Deutschland" befragt, wie sie in ihrem Haushalt reinemachen würden. Überraschenderweise sagten über 30 Prozent der Herren gegenüber dem meist von älteren Hausfrauen geschauten Kanal, dass sie mit modernen Elektrogeräten mehr Spaß am Putzen hätten. Noch überraschender: Fast 40 Prozent der Damen lassen sich angeblich durch technische Neuerungen zum Wienern verleiten. Wie viel Prozent der QVC-Kunden sich im Übrigen zu kommerzieller Gehirnwäsche verleiten lassen, ließ man komischerweise offen.

DIENSTAG - 24. April
Monitorkarussel für Lanz
Sonst war in seiner ZDF-Talkshow alles wie immer, aber eine Auffälligkeit tat sich in der Studiomitte von «Markus Lanz» am Dienstag hervor: Ein Rondell aus drei Monitoren stand vor der Talksesseln. In jede Richtung ein Bildschirm. Nun könnte man toll mutmaßen, was diese technische Einrichtung wohl sollte. Sofortige Selbstreflexion für die Gäste, Würdigung für das tolle Logo der Sendung oder einfach nur optisches Füllaccessoire für das sonst so karge Studio? Wohl eher nicht, denn was befand sich bei «Wetten, dass..?» bisher immer im Tisch vor dem Sofa? Richtig: Monitore! Da schien jemand schon einmal fleißig zu üben....

MITTWOCH - 25. April
Cartoon Network lässt Kinder singen
Vor kurzem machte RTL mit einer «DSDS Kids»-Version noch auf sich Aufmerksam. Nun setzt sich der Trend zur Castingshow mit Kindern beim Digitalsender Cartoon Network gleich fort. So ließ man Mittwoch über die Casting Concept GmbH verlauten, dass man für das neue Format «D!s Hall of Fame» junge Kandidaten zwischen neun und zwölf Jahren sucht. Wie der Titel schon vermuten lässt, wird Detlev D! Soost als Coach ebenso mit von der Partie sein, wie Sängerin Kate Hall. Dass das Gewinnerkind allerdings den Durchbruch schaffen wird, darf man bei einem solchen Spartensender bezweifeln. Doch das schafft ja auch so kaum jemand.

DONNERSTAG - 26. April
Das Erste sucht Landliebe und Landleben
Am Donnerstag verwies Das Erste darauf, dass man ab 3. Mai montags bis freitags um 16:10 Uhr eine 20-teilige Doku-Soap namens «Deutschland Deine Dörfer» ausstrahlen wird. Darin soll das Alltagsleben von Menschen und Tieren in verschiedenen ländlichen Gebieten im Land erzählt werden. So geht es u.a. um Landliebe, Tiernachwuchs oder Arbeitsalltag. Abgesehen davon, dass hier wohl der regional-kulturelle Aspekt im Vordergrund stehen und die Zuseher etwas vom Landleben lernen sollen, treffen wir auf eine Melange aus «Landlust» und «Bauer sucht Frau», die man nicht braucht. Aber da das Landthema ja "in" ist, will es die ARD auch.

FREITAG - 27. April
Ägypten ehrt «Die Deutschen»
Im Zuge seiner mehrteiligen Dokumentation «Die Deutschen - 1200 Jahre Geschichte» hatte das ZDF seinerzeit ein großes interaktives Online-Portal für die Zuschauer eingerichtet. Während dies in Deutschland selbst außer seiner Nutzung nicht weiter beachtet wurde, hat man in Kairo dafür am Freitag nun den World Summit Award in der Kategorie e-Culture & Heritage an den Sender verliehen. Der Preis zeichnet zweijährlich, u.a. von der UNESO unterstützt, die inhaltlich besten Webangebote aus. In Ägypten wurde also der Wert der Deutschen gewürdigt. Fehlt als Gegenleistung noch ein Bambi zur arabischen Revolution...

SAMSTAG - 28. April
Küblböck-Kritik macht die Runde
Am Freitag schrieb er es in seinem Blog und pünktlich zum DSDS-Finale am Samstag machte seine Kritik an der Castingshow, die ihn einst bekannt werden ließ, die Runde durch die Medien. Sehr gut abgepasst! Daniel Küblböck spüre ganz deutlich, dass «Deutschland sucht den Superstar» langsam zum Ende kommen würde. Er stellt zudem die Frage, ob es an konturlosen Kandidaten und einem Sattsehen an Bohlen liegen könnte. Der Maurerberuf wäre mittlerweile wichtiger, als ein neuer Superstar. Das müsse man der Jugend zeigen. Deshalb saß ja auch Herr STEIN mal in der Jury. Aber auch ohne Witz hat Küblböck Recht!

29.04.2012 00:00 Uhr  •  Gregor Elsbeck Kurz-URL: qmde.de/56385

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Wochenschau ­ QVC ­ DSDS ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Europa League Konferenz II: Gruppenphase 3. Spieltag

Heute • 21:00 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
RT @BILD_Marburg: Official #Ludogorets merchandise counter at the stadium in #Sofia. http://t.co/o1v2LFVHb2
Lisa Heckl
RT @DeinSkySport: Die #SkyBuli rockt den #Ländertorvergleich in der #SkyCL mit 14 Toren Dahinter die #SkyPL mit 8 Toren und Spanien mit 7! ?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «The Guilty»

Zum Heimkinostart des Thrillerevents «The Guilty» verlost Quotenmeter.de zwei DVD-Boxen. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Reba McEntire unterschreibt neuen Plattenvertrag
Über 30 Jahre ist Reba McEntire nun im Geschäft. Anfangs stand sie bei Mercury Nashville unter Vertrag, bevor sie 25 Jahre lang bei MCA Nashville ihre... » mehr

Werbung