Showdown in der Liga: Sky mit neuem Zuschauerrekord

Mehr als fünf Millionen Menschen sahen die «Sportschau»  und auch für die Live-Übertragung von Sky lief es am Mittwochabend richtig gut.

Die Vorentscheidung im Kampf um die deutsche Meisterschaft ist gefallen: Nach dem 1:0-Sieg von Borussia Dortmund über den FC Bayern München haben die schwarz-gelben sechs Punkte Vorsprung bei noch vier Spielen. Das Duell des amtierenden Meisters gegen den Rekordmeister beschäftigte Fußball-Deutschland schon seit Tagen. Und so ist es auch zu erklären, dass die Partie letztlich für richtig starke Reichweiten sorgte. Sky meldete sich mit Vorberichten aus dem Dortmunder Stadion schon eine Stunde vor Anpfiff, also ab 19.00 Uhr. 0,65 Millionen Menschen sahen die Einstimmung mit Sebastian Hellmann und seinem Experten-Trio.

Ab 20.00 Uhr sahen dann 2,04 Millionen Menschen die Sky-Fußball-Übertragung: Das ist die beste Reichweite, die für Sky seit Beginn der Quotenmessung vor gut einem Jahr ausgewiesen wurde. 6,4 Prozent Marktanteil holte der Pay-TV-Sender bei allen, 9,9 Prozent bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Somit lag man beispielsweise klar vor Sat.1 – und teilweise sogar vor ProSieben. Der Großteil der Zuschauer entschied sich übrigens für das Einzelspiel zwischen Bayern und Dortmund: 0,90 Millionen Menschen sahen es auf dem SD-Sender, 0,52 Millionen auf Sky Sport HD2. Alleine das Spiel Bayern gegen Dortmund kam so auf 4,4 Prozent Marktanteil bei allen und sechs Prozent bei den Umworbenen.

Zwischen 20.00 und 21.50 Uhr war Sky bei den Männern zwischen 14 und 49 Jahren somit Marktführer am gesamten deutschen TV-Markt. In dieser Gruppe wurden 14,8 Prozent Marktanteil gemessen. Martin Michel, Geschäftsführer von Sky Media Network, sagt: Martin Michel, GF Sky Media Network: "Die fantastischen Quoten von gestern Abend zeigen einmal mehr, dass sich Sky zu einem sehr attraktiven Partner für die Werbewirtschaft entwickelt hat."

Im Free-TV wurde das Spiel ausführlich ab 22.30 Uhr zusammengefasst. Die «Sportschau»  mit Gerhard Delling war das meistgesehene ARD-Programm: 25,2 Prozent Marktanteil wurden bei allen erreicht, insgesamt sahen 5,02 Millionen Menschen ab drei Jahren zu. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es rund. Mit 17,5 Prozent (1,47 Millionen) überzeugte die rund 70-minütige Sendung. Um 20.15 Uhr lief auch der von Kritikern hochgelobte ARD-Film «Lösegeld»  stark: 4,98 Millionen Menschen ab drei Jahren (15,3%) waren dabei.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
 •  Kurz-URL: qmde.de/56060

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Bundesliga ­ Sportschau ­ Sky ­


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League FC Bayern München - Atlético Madrid

Heute • 19:30 Uhr • Sky Sport 3 HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Nächste Runde: Auch vier Tage danach ist das Elfer-Thema um Timo Werner noch aktuell..... #ssnhd https://t.co/nHDTU8Subi
Marco Wiefel
#Roger Schmidt zur augenblicklichen Situation vor dem CLSpiel gegen Monaco: "...Wir sind weit entfernt von einer Depression" #bayer04 #ssnhd
Werbung
Werbung

Surftipps

Vor 80 Jahren erschien The Passing of Jimmie Rodgers von Ernest Tubb
Bluebird veröffentlicht Ernest Tubbs erste Single "The Passing of Jimmie Rodgers". Er war einer der Pioniere der Country Music: Ernest Tubb. Über 3... » mehr

Werbung