Die Quotenmeter-TV-News werden präsentiert von

HBO-Comedy «Girls» wandert zu Glitz

Die von Judd Apatow produzierte HBO-Comedy «Girls» wird ab Herbst 2012 auf dem Frauen- und Lifestylesender Glitz in deutscher Erstausstrahlung zu sehen sein.

Der im Mai startende Pay-TV-Kanal Sky Atlantic HD erklärte es vorab zu seinem Ziel, alle HBO-Serien für das deutsche Publikum zu vereinen. Eine Ausnahme bildet bereits «True Blood»: Die deutschen Erstausstrahlungen der Vampirserie bleiben bei SyFy beheimatet (wir berichteten). Mit der Comedyserie «Girls» wird auch eine weitere HBO-Produktion zunächst auf einem anderen Sender zu sehen sein. Die deutschen Erstausstrahlungsrechte an dieser Serie sicherte sich nämlich der Frauen- und Lifestylesender Glitz, der sie ab Herbst 2012 ausstrahlen wird.

Die erste Staffel von «Girls» startet am 15. April in den USA und umfasst zehn halbstündige Episoden. Im Fokus der Comedyserie stehen vier befreundete New Yorkerinnen Anfang zwanzig. Die Hauptrollen werden von Lena Dunham, Allison Williams, Jemima Kirke und Zosia Mamet verkörpert.

Die Funktion des ausführenden Produzenten bekleidet Judd Apatow, der Kinogängern als Regisseur und Autor solcher Komödien wie «Beim ersten Mal» bekannt sein dürfte und auch den Überraschungshit «Brautalarm» produzierte. Jennifer Konner («Help Me Help You») ist ebenfalls als ausführende Produzentin an der Serie beteiligt. Als zentrale Themen der Serie geben Konner und Apatow die Ziellosigkeit einer ganzen Generation sowie Fragen über Freundschaft, Sexualität und Zukunftsängste an.

10.04.2012 14:01 Uhr  •  Sidney Schering Kurz-URL: qmde.de/56019

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Glitz ­ HBO ­ Girls ­ Sky Atlantic ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League Konferenz, Playoff Rückspiele

Heute • 20:15 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Matthias Bielek
RT @Dominik33: Jetzt noch in der Maske - gleich live im #InsideReport @SkySportNewsHD um 18:30 Uhr mit Thomas Fleischmann #ssnhd http://t.c?
Werbung

Umfrage

Superheldenflut im Kino: Bis 2020 sollen mehr als zwei Dutzend Comicadaptionen starten. Eure Meinung dazu?

Das find ich super. Es dürfen gerne auch mehr werden!

Joah, das ist gerade noch im Rahmen.

Ich bin zwar Fan, sorge mich aber, dass Hollywood den Rahmen überspannt.

Oh nein, bloß nicht. Das ist viel zu viel!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung