TV-News

Rettung in letzter Sekunde? Deluxe Music findet offenbar Interessenten

von
Ist der insolvente Musiksender Deluxe Music gerettet? Auf der Facebook-Seite heißt es nun, dass man einen Interessenten gefunden habe, der das Programm fortführen will.

Nach der Ausspeisung bei der KDG und Unitymedia schienen die Tage für Deluxe Music gezählt zu sein. Doch nun scheint es doch noch Hoffnung zu geben: Der insolvente Musiksender hat offenbar den lang ersehnten Investor gefunden, der das Programm fortführen will. Unter der Überschrift „Deluxe Music hat eine Zukunft“ verkündet der Sender über Facebook derzeit folgendes: „Wir haben einen Interessenten gefunden, der unser Programm so toll findet, dass er sich dazu entschlossen hat, Deluxe Music weiterzuführen.“

Bis hier hin hört sich das alles nach einem Befreiungsschlag in letzter Sekunde an. Noch interessanter sind jedoch folgende Aussagen: „Dabei brauchen wir eure Hilfe. Jeder Anruf, jeder Brief, jede Mail oder jedes Fax an euren Kabelnetzbetreiber, Deluxe Music nicht abzuschalten, ist sehr wichtig und wird uns unterstützen.“ Bislang hat es stets den Anschein gemacht, als habe Deluxe Music schlicht nicht mehr genügend Geld gehabt, um einen Platz im Kabel zu bekommen. Schließlich weisen Kabel Deutschland und Unitymedia auf einer Hinweistafel darauf hin, dass Deluxe Music und Deluxe Lounge HD ihren Sendebetrieb eingestellt haben. Bei den nun aufgetauchten Zeilen des Senders könnte man von dem genau umgekehrten Sachverhalt ausgehen.

Die technische Reichweite von Deluxe Music ist mittlerweile durch die Ausspeisung drastisch gesunken. Und alles hat in den vergangenen Tagen danach ausgesehen, als würde es den Sender nicht mehr lange geben. Derzeit ist Deluxe Music unter anderem noch über Satellit und dem eigenen Live-Stream im Internet zu sehen, wobei es bei beiden Übertragungswegen am Morgen zwischenzeitlich Ausfälle gegeben hatte.

Die Informationspolitik des Senders lässt also nach wie vor zu wünschen übrig: Für eine Stellungnahme war in den vergangenen Tagen so gut wie niemand zu erreichen, auf der Facebook-Präsenz hat das jedoch freilich anders ausgesehen. Dort haben sich nämlich auch Mitarbeiter geäußert – unter anderem ist hier auch von einer Einstellung in den „nächsten Tagen“ die Rede gewesen, allen Mitarbeiter sei gekündigt worden. Jetzt also die Rolle rückwärts?

Ein wenig kurios mutet diese Situation, in der sich der Sender nun befindet, schon an. Schließlich ist noch nicht gesagt, ob es sich bei diesem besagten Interessenten auch um einen langfristigen Investor handelt. Ob der auf Facebook veröffentlichte Hilfeschrei also tatsächlich Früchte tragen kann, wird sich erst noch zeigen müssen.

Im Januar musste die Deluxe Television GmbH Insolvenz anmelden. Der Insolvenzverwalter sprach damals von vielen interessierten Investoren und der Hoffnung, dass man das Programm erhalten könnte. Der ursprüngliche Plan sah die Übernahme schon für Anfang März vor.

Mehr zum Thema... Deluxe Music
Kurz-URL: qmde.de/55574
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDFneo-Mann Himmler wird ZDF-Programmbossnächster ArtikelSchwacher Start für ABCs «Missing»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Zur Halbzeit steht es 37:49 zwischen den @flyerswels und den @DC_Timberwolves #SkyABL
Thomas Kuhnert
RT @SkySportNewsHD: 22 Jahre nach Becker! Zverev schlägt Federer und steht im Endspiel der ATP-Finals: https://t.co/bFhn1v64JZ Das Finale?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung