Die Wochenschau: 11. Kalenderwoche 2012

Welche Meldungen und Ereignisse versteckten sich in dieser Woche vor der großen Aufmerksamkeit?

SONNTAG - 11. März
Die Personalie der Dekade
Nachdem am früheren Sonntagabend die Meldung über den Ticker ging, dass Markus Lanz «Wetten, dass..?» übernimmt, griff natürlich auch im betroffenen ZDF das «heute-journal» nur ein paar Stunden später das Thema auf. Claus Kleber bezeichnete es als "Die Personalie der Dekade" und betonte, dass Lanz auch viele Freunde im Team des Nachrichtenmagazins hätte. Trotzdem ließ Kleber es nicht aus, Lanz zum Schluss noch zu ermahnen, dass er am 6.10. Marietta Slomka kein all zu langes Überziehen antun solle. Interessant war auch, dass Lanz´ glanzvolle Stellungnahme vor den Mainzer Rheinbrücken schon für das Journal fertig vorlag.

MONTAG - 12. März
INOA färbt «Let´s Dance»-Werbung ein
Schon im letzten Jahr warb die Haar-Colorationsmarke INOA von L´Oréal als Sponsor der RTL-Tanzshow «Let´s Dance». Das soll ein voller Erfolg gewesen sein, denn nach Angaben der Kampagnenbegleitstudie von RTL.de und RTLNOW.de konnte INOA seine Bekanntheit durch diesen Werbevertrag angeblich verdoppeln und die Werbeerinnerung verdreifachen. Kein Wunder also, dass es zur diesjährigen Staffel erneut Reklame von INOA geben wird, wie IP es am Montag bekannt machte. Dass Moderatorin Sylvie van der Vaart ohnehin Model für die Marke ist, erkennt man leider immer wieder. Aber mal im Ernst: Wer kennt INOA wirklich?

DIENSTAG - 13. März
Kleiner Prinz auf 3D-animierter Abenteuerreise
Zu seinem 15. Geburtstag hält der Kinderkanal KiKA eine ganz besondere und wertvolle Überraschung für seine jungen Zuschauer bereit: Wie am Dienstag aus Erfurt verlautete, wird man ab 17. März täglich um 19 Uhr 23 Folgen der 3D-Animationsserie «Der kleine Prinz» zeigen, die natürlich auf dem gleichnamigen Kinderbuch des Franzosen Saint Exupéry basiert. Auch in der Koproduktion zwischen WDR, italienischen und französischen Sendern begeben sich Prinz und Fuchs auf eine Entdeckungsreise durch ferne Galaxien. Das moderne Märchen plädiert für Freundschaft und Menschlichkeit. Da können auch Erwachsene noch viel lernen!

MITTWOCH - 14. März
Raab findet Nemo
In der Mittwochsausgabe von «TV total» hatte Stefan Raab am Ende der Sendung den kleinen Otter Nemo mitsamt dessen Ziehvater Dr. Wolfgang Gettmann vom Aquazoo in Düsseldorf im Studio zu Gast. Dass das kleine Tier ebenso wie in seiner WDR-Sendung gut zu unterhalten wusste, war logisch. Erstaunlicher war hingegen, dass Raab sich davor ekelte, die Fische zur Fütterung des Otters anzufassen. Da dürfte man als Metzger doch nun nicht so zimperlich sein. Fragwürdig ist generell aber auch die Vermarktung des Jungtiers im TV und auf DVD. Da stellt sich eigentlich eine Frage frei nach Jürgen von der Lippe: Geld Otter Liebe?

DONNERSTAG - 15. März
Prominent besetzt: «COLUMBUS Comedy Club» auf hoher See
Wie Hapag-Lloyd Kreuzfahrten am Donnerstag mitteilte, wird es an Bord der neuen COLUMBUS 2 im September zwei Kreuzfahrten mit prominent besetztem Entertainment-Programm geben. So bespielen auf der ersten Reise Kaya Yanar und Oliver Kalkofe den sog. «COLUMBUS Comedy Club». Auf der zweiten dann Mirja Boes. Wer im Fernsehen an Land nicht genug zu tun hat, muss eben auf das Meer flüchten! Schade, dass keine der Fahrten an türkischen Häfen halt macht, sonst hätte Yanar sich ja gleich noch als Reiseführer etwas dazu verdienen können. Bestimmt heuern die Drei demnächst auch auf dem «Traumschiff» an...

FREITAG - 16. März
Sind Meldungen in eigener Sache erlaubt?
In der «heute plus»-Sendung am Freitagabend auf ZDFinfo fragte ein Zuschauer via Skype nach, weshalb man denn eben in den Hauptnachrichten unbedingt über den Dienstbeginn des neuen ZDF-Intendanten Thomas Bellut und seine angekündigten Vorhaben berichten musste. Ob dieses Thema relevant genug und von allgemeinem Interesse wäre, ist in der Tat eine berechtigte Nachfrage. Petra Gerster antwortete dem Zuschauer ganz galant, dass sie denke, dass die Zuschauer generell an künftigen Programmreformen des ZDF als einem der größten Sender Europas schon interessiert seien. Dafür gab es von Bellut bestimmt Zuschlag.

SAMSTAG - 17. März
Netzer analysiert wieder Fußball
Keine zwei Jahre nach seinem Abschied von der großen Fernsehbühne feiert Fußballlegende Günter Netzer am 21. März seine Rückkehr als Analyseexperte in den Medien. Ab dann wird er regelmäßig im Fußball-Radio 90elf zu hören sein. Zusammen mit Wilfried Mohren soll Netzer auch Spiele live kommentieren. Mit 67 Jahren macht der Fachmann also nochmal mit seiner größten Stärke weiter. Wieso dann erst der TV-Austritt? Netzer ist jedenfalls nicht der einzige alte Haudegen bei 90elf: Auch Manni Breuckmann ist dort schon aktiv, seitdem er beim WDR ausgestiegen war. Schade, dass Delling als NDR-Sportchef so stark beschäftigt ist!

18.03.2012 00:00 Uhr  •  Gregor Elsbeck Kurz-URL: qmde.de/55572

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Wochenschau ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Dexter, Meister und Schüler

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Johannes Brandl
RT @_BurgiB_: Deutsche und italienische Clubs sollen Interesse an Cican #Stankovic gezeigt haben, Wechsel evtl. noch in dieser Transferperi?
Werbung

Umfrage

Freuen Sie sich auf «Under the Dome» bei ProSieben?

Ja, ich will wissen, wie es in Chester’s Mill weitergeht.

Seitdem Aliens im Spiel sind, bin ich raus.

Ich schaue es bereits in englischer Sprache.

Nein, nie interessiert.



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Miranda Lambert arbeitet an ihrer ersten Hauptrolle in einen Kinofilm
Manche Videoclips sehen aus, als wären sie bereits kleine cineastische Kunstwerke und viele Sänger und Sängerinnen müssen heutzutage auch schauspiel... » mehr

Werbung