Quotennews

Mieser Start für neue «Bones»-Folgen

von
Lag «Cobra 11» noch weit oberhalb des Senderschnitts, fuhr die Knochenjägerin miese Werte ein. Sie lag in etwa gleichauf mit «Criminal Minds»  von Sat.1.

So hatte man sich das bei RTL nicht vorgestellt. Nachdem jüngst am Donnerstagabend um 21.15 Uhr schon «Countdown»  floppte, schließen sich die Quoten der nun neuen Folgen von «Bones – Die Knochenjägerin»  an. Die deutsche Krimiserie holte zuvor mit ihrer letzten Primetime-Folge schwache 11,6 Prozent – alle anderen Ausgaben der dritten Staffel erreichten mehr als 13 Prozent. Der Auftakt zu neuen Ausgaben der US-Serie «Bones»  kam in der Zielgruppe in dieser Woche nun nur auf 12,5 Prozent Marktanteil. 1,61 Millionen Junge und insgesamt 2,90 Millionen sahen zu.

Für RTL ist dies ein großer Flop. «Bones» lag damit – und das war schon lange nicht mehr der Fall – nur auf Augenhöhe mit Sat.1, das zeitgleich ebenfalls auf US-Serien setzte. Der Münchner Sender erreichte um 21.15 Uhr mit einer neuen Folge der Profiler-Serie «Criminal Minds» 12,3 Prozent. Bei den Umworbenen holte das Format 1,58 Millionen Zuschauer – also 0,03 Millionen weniger als RTL. Insgesamt sahen 2,87 Millionen Menschen zu – auch hier lag Sat.1 also fast gleichauf.

Um 20.15 Uhr hatte «Criminal Minds»  2,66 Millionen Menschen zum Einschalten bewegt, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 12,3 Prozent. Für den Münchner Sender ist die US-Serie also ein Erfolg. Ein Erfolg war auch der Auftakt zu neuen Folgen der Action-Serie «Alarm für Cobra 11» bei RTL. Angekündigt als „spektakulärste Folge aller Zeiten“ kam die Episode „Überschall“ auf 4,36 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. 2,39 Millionen 14- bis 49-Jährige bescherten dem Kölner Sender 18,9 Prozent – somit lag die Serie oberhalb des Senderschnitts, aber klar unter den Werten, die man in den zurückliegenden Staffeln von der Produktion gewohnt war.

Ab 22.15 Uhr tat sich bei RTL übrigens auch der Auftakt zu neuen Folgen der Jerry-Bruckheimer-Krimiserie «CSI» schwer. Immerhin konnte man sich gegenüber «Bones»  minimal verbessern. Mehr als 13,6 Prozent bei den Werberelevanten sprangen aber nicht heraus. Den Donnerstag schloss RTL dennoch als Tagessieger ab: Wegen der starken Daytime erreichte der Kanal 18,3 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/55420
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel360 Grad: Yada, Yada, Yadanächster Artikel«Harald Schmidt Show» mit leichtem Aufwärtstrend

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung