Primetime-Check

Mittwoch, 07. März 2012

von
Wie schlug sich «Rette die Million» im Zweiten? Wie stark war VOX mit seinen Mittwoch-Krimis?

Fußball – und trotzdem wird ein Spielfilm im Ersten Tagessieger. Das gibt es auch nicht jedes Mal. Die Ausgabe „Verflucht“ von «Die Nonne und der Kommissar» erreichte im Schnitt 5,13 Millionen Zuschauer und einen dazugehörigen Marktanteil von 15,5 Prozent. Kein anderes Format kam zur besten Sendezeit auf ähnliche Werte. Beim jungen Publikum erreichte die Produktion im Schnitt 6,1 Prozent – also halbwegs ordentliche Werte. Spannend sind zudem noch die Quoten der Talkshow «Anne Will», die ab 22.45 Uhr mit 13,9 Prozent einen ausgezeichneten Tag hatte. 2,21 Millionen Menschen verfolgten ihren spätabendlichen Talk. Bei den Umworbenen hatte RTL am Mittwochabend klar die Nase vorn. Highlights aus «Deutschland sucht den Superstar» präsentierte Sonja Zietlow ab 20.15 Uhr in «Die 25…»: Genau vier Millionen Menschen sahen insgesamt zu, bei den Umworbenen wurden 2,42 Millionen gemessen – mit 19 Prozent lief es für RTL also ordentlich.

Ab 22.15 Uhr flimmerte die 1000. Sendung des Magazins «stern TV» über die Bildschirme, die mit 19,7 Prozent gute Quoten holte. Nicht wirklich zufrieden sein kann Sat.1 mit seiner Champions League-Übertragung. Die Partie zwischen Barcelona und Leverkusen, die 7:1 endete, kam auf 12,2 Prozent im ersten Durchgang und auf 13,1 Prozent in Hälfte zwei. Insgesamt sahen 4,04 und 3,84 Millionen Menschen ab drei Jahren zu.

Im Zweiten hatte Jörg Pilawa mit einer neuen «Rette die Million!»-Ausgabe hingegen kein leichtes Spiel. Die Endemol-Quizshow landete letzten Endes sogar unter dem Senderschnitt. Ab 20.15 Uhr waren nur 10,6 Prozent aller mit dabei; die Gesamtreichweite lag bei 3,52 Millionen Zuschauern. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 4,7 Prozent ebenfalls nicht allzu rosig aus. VOX punktete unterdessen ab 20.15 Uhr mit seinen Krimiserien. «Law & Order: SVU» und «Criminal Intent» kamen auf 2,49 und 2,46 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. In der Zielgruppe lagen die gemessenen Marktanteile mit elf und 10,4 Prozent deutlich oberhalb des Senderschnitts. Auch das ab 22.10 Uhr gezeigte «Crossing Jordan» wusste mit durchschnittlich 9,9 Prozent bei den Jungen zu überzeugen.

Auf Serien setzte auch ProSieben – und kann mit den Ergebnissen von «Desperate Housewives» und «New Girl» zufrieden sein. Die Dramedy holte ab 20.15 Uhr gute 13,9 Prozent, die Sitcom blieb ab 21.15 Uhr mit 11,4 Prozent auf Vorwochen-Niveau. Keinen guten Tag erwischte unterdessen kabel eins: Hier kam «Die Braut, die sich nicht traut» auf gerade einmal 5,6 Prozent bei den Umworbenen. 1,19 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten im Schnitt ein, bei allen holte der Spielfilm somit 3,8 Prozent. Im Spielfilmduell hatte somit RTL II klar die Nase vorn. Für den Münchner Sender lief es zur besten Sendezeit ausgezeichnet: «Stonehenge Apocalypse» erreichte durchschnittlich acht Prozent der Werberelevanten, insgesamt kam der Film auf sehr gute 1,81 Millionen Zuschauer.

Mehr zum Thema... Rette die Million ran
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/55408
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1-Daytime: «Pures Leben» noch am Bestennächster ArtikelZehn Jahre Quotenmeter.de: Der TV-Steckbrief der Redaktion

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung