Primetime-Check

Dienstag, 21. Februar 2012

von
Wie gut waren die Quoten der ZDF-Satire «Leute, Leute»? Und sind die Nerds von «Big Bang Theory» weiterhin gefragt?

Im Ersten konnten sich zur besten Sendezeit 7,09 Millionen für eine neue Episode von «Um Himmels Willen» begeistern, die Krankenhausserie «In aller Freundschaft» sank die Reichweite ab 21.00 Uhr auf 6,05 Millionen. Mit Marktanteilen von 21,3 Prozent und 18,2 Prozent kann der öffentlich-rechtliche Sender sehr zufrieden sein. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 8,1 und 7,4 Prozent angemessen. Das ZDF thematisierte ab 20.15 Uhr, wie man «Ein (fast) perfektes Verbrechen» tätigt. Die Reportage über raffinierte Mordtarnung und Milliardenbetrug verfolgten im Schnitt 2,45 Millionen Menschen. Dies entspricht einem Marktanteil von schwachen 7,4 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen sprach das ZDF mit dieser Sendung 5,8 Prozent an. Danach schauten 2,64 Millionen Fernsehende «Frontal 21», womit das Politmagazin 7,9 Prozent bei allen und 5,8 bei den Jungen einfuhr. Den Start des neuen Satiremagazins «Leute, Leute!» sahen ab 22.15 Uhr durchschnittlich 3,01 Millionen Neugierige. Die Sehbeteiligung belief sich auf gute 12,4 gesamt und 6,5 Prozent bei den Jungen.

RTL holte wie gewohnt zum Beginn der Primetime die Marktführerschaft in der werberelevanten Zielgruppe. «CSI: Miami» bewegte in einer Doppelfolge 1,97 Millionen und 1,99 Millionen zum Einschalten und generierte somit Marktanteile in der Höhe von 15,7 und 15,5 Prozent. Beim Gesamtpublikum wurden 3,79 Millionen und 3,72 Millionen Zuschauer ermittelt. Die schwächeren Werte gegenüber der Vorwoche sind unter anderem durch das klar stärkere Sat.1-Programm zu erklären. Dort setzte man zur Primetime zunächst auf den Film «Im Alleingang –Die Stunde der Krähen», der durchschnittlich 4,05 Millionen Menschen, darunter 1,86 Millionen Werberelevante, erreichte und somit 12,5 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 14,7 in der Zielgruppe holte. «Akte 20.12» sahen im Anschluss 1,93 Millionen Interessierte, die Umworbenen schalteten zu 9,7 Prozent ein.

Auf ProSieben eröffneten wieder «Die Simpsons» mit einer neuen Episode die Primetime. Diese unterhielt 1,91 Millionen Zuschauer und 5,8 Prozent des Publikums. Bei den Werberelevanten wurden 1,56 Millionen und gute 12,8 Prozent erreicht, während die daraufhin ausgestrahlte Wiederholung einer älteren Folge in der Zielgruppe trotz größerer Reichweite auf 12,6 Prozent kam. «Two and a Half Men» versammelte ab 21.15 Uhr 2,41 Millionen Sitcom-Fans vor den Fernsehern. Mit 1,94 Millionen Fernsehenden und 14,6 Prozent Sehbeteiligung lief es in der Zielgruppe schlechter als in der Vorwoche, der Rerun einer Charlie-Sheen-Folge generierte wiederum stärkere 16,4 Prozent. Die Reichweite der neusten Episode von «The Big Bang Theory» belief sich auf 1,92 Millionen, darunter 1,70 Millionen 14- bis 49-Jährige. Mit großartigen 16 Prozent Marktanteil erwies sich die Nerd-Sitcom erneut als Erfolg für den Münchener Sender.

Auf kabel eins schwächelte «Rosins Restaurants»: Die erste Episode sahen schwache 5,5 Prozent, in der zweiten Sendestunde lief es mit der nächsten Folge und 5,6 Prozent kaum besser. Vergangene Woche holte das Format zur zweiten Stunde noch seinen bisherigen Spitzenwert. Parallel dazu lief auf VOX ab 20.15 Uhr eine weitere Folge «Daniela Katzenberger – natürlich blond!». Die Reality-Doku verfolgten knapp unter dem starken Vorwochenwert liegende 9,5 Prozent, während ab 21.15 Uhr nur noch 6,2 Prozent das Casting «Das perfekte Model» sehen wollten. Auch RTL II schickte Dokusoaps über den Äther und schnappte sich mit «Das Messie-Team» 6,4 Prozent der Werberelevanten. «Extrem schön – Endlich ein neues Leben!» unterhielt 7,0 Prozent aus der Zielgruppe und «Traumfrau gesucht» 7,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/55107
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 punktet mit TV-Film «Im Alleingang»nächster ArtikelStarker Einstand für Monika Gruber

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung