Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

Dschungelfinale mit neuem Bestwert

Zum Staffelende durfte sich RTL noch einmal über einen neuen Rekord freuen. Zuvor sah es für «DSDS» und Kaya Yanar deutlich unspektakulärer aus.

Auch die sechste Staffel von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» war ein voller Erfolg für RTL. Zwar konnten nie Zuschauerzahlen von weit über acht Millionen erreicht werden wie vor einem Jahr, allerdings lag nur eine einzige Folge unterhalb der Sechs-Millionenmarke. Da zudem auch endlich einige Werbekunden den Weg zu diesem Format fanden, lief es in diesem Jahr aus rein ökonomischer Sicht vielleicht sogar noch besser als jemals zuvor. Das deutsche Publikum jedenfalls zeigte sich auch am letzten Tag wieder einmal sehr zum Dschungelcamp hingezogen - sogar ein neuer Staffelrekord kam zustande.

Im Durchschnitt sahen das Finale ab 22:15 Uhr 7,43 Millionen Menschen, dies waren überragende 29,4 Prozent aller Fernsehenden. Damit wurde sogar die Folge am Montagabend überboten, die 7,16 Millionen anlockte. In der werberelevanten Zielgruppe sahen 4,51 Millionen dabei zu, wie Brigitte Nielsen zur Dschungelkönigin gekürt wurde. Dies entsprach einem überragenden Marktanteil von 42,5 Prozent. Hier konnte der bisherige Staffelbestwert vom Dienstagabend nicht mehr überboten werden, er betrug minimal stärkere 42,6 Prozent. Dem Finale der fünften Staffel war man somit meilenweit unterlegen, Peer Kusmagks Krönung verfolgten noch 8,93 Millionen. Dies waren 34,3 Prozent aller und 49,1 Prozent der werberelevanten Zuschauer.

Zuvor konnte RTL nicht ganz so zufrieden sein, wenngleich es für «Deutschland sucht den Superstar» gegenüber der Vorwoche deutlich bergauf ging. Die mit der siebten Folge erzielten 5,45 Millionen sorgten für gute 17,5 Prozent Marktanteil, vergangenen Samstag waren es nur 15,8 Prozent bei 5,10 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen konnten Dieter Bohlen und Co. ebenfalls längst nicht mehr die beeindruckenden Werte vergangener Tage einfahren, mit 3,24 Millionen wurden aber natürlich dennoch überragende 29,2 Prozent verbucht. In der kommenden Woche werden erstmals die Recalls übertragen, was zumeist zu leichten Verlusten gegenüber den Castings führte.

Das schwächste Glied am Samstagabend war auch diesmal wieder «Die Kaya Show», obwohl sie eigentlich in einem nahezu perfekten Programmumfeld platziert wurde. Doch Kaya Yanar konnte mit seiner Sendung auch diesmal wieder nur 4,08 Millionen Konsumenten begeistern, dies waren mittelmäßige 13,0 Prozent aller Zuschauer. Etwas leichter tat sich die dritte von insgesamt sechs Folgen beim jungen Publikum, mit 2,64 Millionen und 22,5 Prozent fielen die Werte angesichts des idealen Umfeldes dieser Sendung dennoch recht unspektakulär aus. Ganz anders sah es da bei den Tagesdurchschnittswerten aus, denn diese lagen vor allem dank des Dschungelcamps und «DSDS» mit 15,2 Prozent bei Allen und 22,4 Prozent bei den Jüngeren auf einem überragendem Niveau.

29.01.2012 08:57 Uhr  •  Manuel Nunez Sanchez Kurz-URL: qmde.de/54646

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Deutschland sucht den Superstar ­ Ich bin ein Star ­ Dschungelcamp ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Königreich der Affen, Krieg der Könige

Heute • 21:05 Uhr • Nat Geo Wild HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung

Umfrage

Freuen Sie sich auf «Under the Dome» bei ProSieben?

Ja, ich will wissen, wie es in Chester’s Mill weitergeht.

Seitdem Aliens im Spiel sind, bin ich raus.

Ich schaue es bereits in englischer Sprache.

Nein, nie interessiert.



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

The Common Linnets kommen auf Deutschland Tournee
The Common Linnets haben Europa im Sturm erobert! Der Erfolg mit dem Song "Calm After The Storm" nach ihrem 2. Platz beim ESC 2014 - unter anderem g... » mehr

Werbung