Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

RTL-Mittwoch trotz schwachem «DSDS» erfolgreich

«DSDS» bleibt zwar unter den Möglichkeiten, aber «Der Bachelor» mausert sich. «Stern TV» profitiert enorm vom Dschungel-Camp.

Bei RTL konnte man vergangene Woche auf hohem Niveau jammern, denn die erste Mittwochsausgabe der aktuellen Staffel «Deutschland sucht den Superstar» sicherte sich zwar die Marktführerschaft in der Zielgruppe, dies jedoch mit einem Wert von 26,6 Prozent knapper als von Bohlens Castingshow gewohnt. Die gestrige Ausgabe von «DSDS» blieb auf einem ähnlichen Niveau: 25,2 Prozent aller 14- bis 49-Jährigen schalteten ein, die Reichweite betrug 3,31 Millionen in der Zielgruppe und insgesamt 5,22 Millionen Menschen. Damit fuhr man bei allen Zuschauern einen Marktanteil von 15,6 Prozent ein und landete im Gegensatz zur Vorwoche beim Gesamtpublikum nicht nur auf Platz Zwei, sondern auf dem dritten Rang. Beide öffentlich-rechtliche Sender erreichten zu Beginn der Primetime mehr Zuschauer.

Die dritte Folge von «Der Bachelor» sahen ab 21.15 Uhr 4,37 Millionen Menschen ab drei Jahren. Der Marktanteil von 13,5 Prozent liegt exakt auf dem Wert letzter Woche, in der die Neuauflage der Kuppel-Doku erstmals auf den Senderschnitt gehoben wurde. Bei den werberelevanten Zuschauern sorgten 2,70 Millionen für eine Einschaltquote von 20,6 Prozent und somit auch für eine Verbesserung gegenüber den ersten Ausgaben.

Das quotenstärkste RTL-Format des Abends war natürlich «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus». Das Dschungel-Camp kam auf 35,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und 25,9 Prozent beim Gesamtpublikum. Beide Werte liegen unter den Staffelrekorden des Vortags, dafür stiegen jedoch die Reichweiten nach dem durch die längere Sendezeit zuschauerärmeren Dienstag: Insgesamt 6,31 Millionen Menschen sahen die Reality-Show aus dem australischen Dschungel, darunter befanden sich 3,68 Millionen werberelevante Zuschauer.

Von denen blieben offenbar einige auch nach der stets kontrovers aufgenommenen Show bei RTL hängen, denn «stern TV» wurde von einem ungewöhnlich großen Publikum gesehen. 1,96 Millionen 14- bis 49-Jährige, 3,67 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen am späten Mittwochabend das Live-Magazin mit Steffen Hallaschka. Dadurch holte er Marktwerte in Höhe von sehr guten 25,5 Prozent bei allen Zuschauern und fantastische 30,8 Prozent in der Zielgruppe.

19.01.2012 08:55 Uhr  •  Sidney Schering Kurz-URL: qmde.de/54439

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

DSDS ­ Ich bin ein Star ­ stern TV ­ Bachelor ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League Konferenz, Playoff Hinspiele

Heute • 20:15 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Johannes Brandl
RT @coachzollner: Welcome back Travis Taylor! Excited to bring back a BIG part of our championship team! @GuessingKnights @ABL_Basketball @?
Dirk g. Schlarmann
RT @nikefussball: Der perfekte Freistoß von @Cristiano. Neue Ziele für die neue Saison. http://t.co/bX0RRcGxqL https://t.co/7bVNGh0RoM
Werbung

Umfrage

Superheldenflut im Kino: Bis 2020 sollen mehr als zwei Dutzend Comicadaptionen starten. Eure Meinung dazu?

Das find ich super. Es dürfen gerne auch mehr werden!

Joah, das ist gerade noch im Rahmen.

Ich bin zwar Fan, sorge mich aber, dass Hollywood den Rahmen überspannt.

Oh nein, bloß nicht. Das ist viel zu viel!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung