Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

RTL-Mittwoch trotz schwachem «DSDS» erfolgreich

«DSDS»  bleibt zwar unter den Möglichkeiten, aber «Der Bachelor»  mausert sich. «Stern TV»  profitiert enorm vom Dschungel-Camp.

Bei RTL konnte man vergangene Woche auf hohem Niveau jammern, denn die erste Mittwochsausgabe der aktuellen Staffel «Deutschland sucht den Superstar» sicherte sich zwar die Marktführerschaft in der Zielgruppe, dies jedoch mit einem Wert von 26,6 Prozent knapper als von Bohlens Castingshow gewohnt. Die gestrige Ausgabe von «DSDS» blieb auf einem ähnlichen Niveau: 25,2 Prozent aller 14- bis 49-Jährigen schalteten ein, die Reichweite betrug 3,31 Millionen in der Zielgruppe und insgesamt 5,22 Millionen Menschen. Damit fuhr man bei allen Zuschauern einen Marktanteil von 15,6 Prozent ein und landete im Gegensatz zur Vorwoche beim Gesamtpublikum nicht nur auf Platz Zwei, sondern auf dem dritten Rang. Beide öffentlich-rechtliche Sender erreichten zu Beginn der Primetime mehr Zuschauer.

Die dritte Folge von «Der Bachelor» sahen ab 21.15 Uhr 4,37 Millionen Menschen ab drei Jahren. Der Marktanteil von 13,5 Prozent liegt exakt auf dem Wert letzter Woche, in der die Neuauflage der Kuppel-Doku erstmals auf den Senderschnitt gehoben wurde. Bei den werberelevanten Zuschauern sorgten 2,70 Millionen für eine Einschaltquote von 20,6 Prozent und somit auch für eine Verbesserung gegenüber den ersten Ausgaben.

Das quotenstärkste RTL-Format des Abends war natürlich «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus». Das Dschungel-Camp kam auf 35,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und 25,9 Prozent beim Gesamtpublikum. Beide Werte liegen unter den Staffelrekorden des Vortags, dafür stiegen jedoch die Reichweiten nach dem durch die längere Sendezeit zuschauerärmeren Dienstag: Insgesamt 6,31 Millionen Menschen sahen die Reality-Show aus dem australischen Dschungel, darunter befanden sich 3,68 Millionen werberelevante Zuschauer.

Von denen blieben offenbar einige auch nach der stets kontrovers aufgenommenen Show bei RTL hängen, denn «stern TV» wurde von einem ungewöhnlich großen Publikum gesehen. 1,96 Millionen 14- bis 49-Jährige, 3,67 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen am späten Mittwochabend das Live-Magazin mit Steffen Hallaschka. Dadurch holte er Marktwerte in Höhe von sehr guten 25,5 Prozent bei allen Zuschauern und fantastische 30,8 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
19.01.2012 08:55 Uhr  •  Sidney Schering Kurz-URL: qmde.de/54439

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

DSDS ­ Ich bin ein Star ­ stern TV ­ Bachelor ­


Werbung


Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

100 Code, Im Kaninchenbau

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Karolin Oltersdorf
RT @daniBayern: @fbgm0582 @TheJulianSmith Stell dir mal Twitter ohne ihn vor! Die @Sky_Karolin würde erstmal Suchtrupp organisieren. ?
Peter Hardenacke
RT @BVB: Spitzenspiel! Der FC Bayern ist zu Gast. Wer nicht im Stadion sein kann, schaut das Spiel exklusiv bei Sky. http://t.co/EVs18O8uKA?
Werbung

Gewinnspiel

Ostergewinnspiel: «Stromberg»

Pünktlich zu Ostern legt Euch Quotenmeter.de zwei ganz besondere Eier ins Nest. Jetzt mitmachen und tolle Preise zur preisgekrönten Serie «Stromberg» gewinnen. » mehr


Werbung

Surftipps

Taylor Brashears möchte nach The Voice voll durchstarten
Der Gewinn einer TV-Castingshow hat schon so mancher Musikerin die ganz große Karriere ermöglicht. Man denke da nur an Carrie Underwood oder Kelly Cla... » mehr

Werbung