Primetime-Check

Montag, 9. Januar 2012

von
Wie erfolgreich war Das Erste mit dem «Lidl-Check»? Punktete Sat.1 mit seinen eigenproduzierten Serien?

Das ZDF erreichte mit dem eigenproduzierten Spielfilm «Das Kindermädchen», der 6,69 Millionen Zuschauer hatte, den Tagessieg. Mit 19,7 Prozent Marktanteil lief es wirklich perfekt, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden tolle 10,0 Prozent Marktanteil eingefahren. Anschließend kam das «heute-journal» nur noch auf Senderschnitt: 12,2 Prozent bei den ab 3-Jährigen. Gute 8,6 Prozent Marktanteil wurden bei den jungen Leuten eingefahren. Die Gesamtreichweite lag bei 3,83 Millionen Zusehern. Ab 22.15 Uhr schnitt noch «Stieg Larsson: Verdamnis» gut ab, der schwedische Spielfilm brachte 2,83 Millionen Zuseher zum ZDF. Mit 15,6 Prozent Marktanteil kann man zufrieden sein, beim jungen Publikum wurden 11,5 Prozent Marktanteil erreicht.

Auf dem zweiten Platz lag «Der Lidl-Check» im Ersten, der 6,31 Millionen Menschen anlockte. Die 45-minütige Dokumentation holte 18,5 Prozent Marktanteil und räumte auch bei den 14- bis 49-Jährigen richtig ab. Mit 2,21 Millionen jungen Leuten wurde das zweitbeste Primetime-Ergebnis vom Montag gemessen, der Marktanteil belief sich auf sagenhafte 17,0 Prozent. Von diesem Vorprogramm profitierte «Hart aber fair» nur geringfügig, denn mit 12,9 Prozent Marktanteil überschritt man den ARD-Schnitt nur minimal. Die gemessenen 4,20 Millionen Zuschauer aber waren das beste Ergebnis der Sendung seit fast zwei Jahren. Bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man 5,5 Prozent Marktanteil ein. Schließlich informierten die «Tagesthemen» ab 22.15 Uhr noch 3,10 Millionen Zuschauer, der Marktanteil fiel auf 12,6 Prozent. Bei den jungen Leuten verbesserte sich der Wert auf 6,2 Prozent Marktanteil.

Ebenfalls zu den Gewinnern gehörte RTL: 6,04 Millionen Bundesbürger verfolgten die Quizshow «Wer wird Millionär?», die einen Marktanteil von 17,7 Prozent verzeichnete. Jedoch hielt sich der Erfolg in der Zielgruppe in Grenzen, es wurden lediglich 15,5 Prozent Marktanteil eingefahren. Schließlich kam eine neue Ausgabe von «Rach – Der Restauranttester» auf 5,97 Millionen Zuschauer sowie 18,3 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten verzeichnete der Sternekoch mit 3,02 Millionen jungen Zusehern und 23,1 Prozent Marktanteil den Tagessieg. Im Anschluss lief das 75-minütige Magazin «Extra», das 3,91 Millionen Zuschauer hatte. Mit 18,2 Prozent bei allen sowie 19,6 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten lief es sehr gut.

Bei so einem starken Gegenprogramm können nicht alle gewinnen: Sat.1 verzeichnete mit Wiederholungen von «Der letzte Bulle» und «Danni Lowinski» 2,12 und 2,07 Millionen Zuschauer. Bei allen Zusehern werden 6,2 und 6,4 Prozent Marktanteil eingefahren, bei den jungen Leuten wurden enttäuschende 8,3 und 9,1 Prozent gemessen. Ab 22.15 Uhr erreichte das Magazin «Planetopia» 6,9 Prozent Marktanteil, beim Gesamtpublikum wurden 4,8 sowie 0,95 Millionen Menschen erzielt. Zwei neue Episoden von «Eureka» liefen bei ProSieben mäßig: 11,1 und 11,9 Prozent fuhr die rote Sieben ein, die Gesamtreichweite lag ei 1,76 und 1,89 Millionen Zusehern. Bei allen Leuten generierte man 5,2 und 5,7 Prozent. «Supernatural» punktete nicht mehr, nur 1,31 Millionen Zuschauer schalteten ein, das entspricht 5,2 Prozent bei allen sowie 9,7 Prozent in der Zielgruppe.

Bei RTL II erreichten «Die Wollnys» und «Traumfrau gesucht» weiterhin gute Werte. Beide Formate verzeichneten jeweils 1,36 Millionen Zuschauer. Zunächst wurden 4,0 bei allen und 7,7 Prozent Marktanteil bei den jungen Leuten eingefahren, danach kam man auf 4,2 Prozent bei den ab 3-Jähgrigen sowie 7,1 Prozent in der Zielgruppe. Bei kabel eins floppte «Die Thomas Crown Affäre» mit 1,10 Millionen Zuschauern und 3,4 Prozent Marktanteil. Nur 5,4 Prozent Marktanteil erreichte man in der Zielgruppe. Danach stieg die Performance mit «Steven Seagal – The Belly of the Beat» schlagartig an: 9,9 Prozent Marktanteil fuhr kabel eins bei den Werberelevanten ein, bei allen kam man auf 1,59 Millionen Zuschauer sowie 9,1 Prozent Marktanteil. Im Hause VOX punktete man mit einer neuen Episode von «CSI: New York», die 2,62 Millionen Zuschauer hatte und auf 7,7 sowie 10,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kam. Anschließend verzeichneten «Criminal Intent» und «Leverage» noch 2,39 und 1,72 Millionen Zuschauer, beim werberelevanten Publikum wurden 8,7 und 8,5 Prozent Marktanteil gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/54250
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Eureka» weiter über Vorjahresniveaunächster Artikel20 Jahre MDR: Ein Jubiläum zwischen Skandalen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung