Quotennews

«The Voice» legt ohne Bohlen deutlich zu

von
Bei der Premiere musste die Castingshow noch gegen Dieter Bohlen antreten. Ohne seine Konkurrenz schaffte die Donnerstags-Show nun bombastische Zuschauerzahlen.

Schon am vergangenen Freitag zeigten die Quoten von «The Voice» in Sat.1, dass die neue Musikshow ohne die direkte Konkurrenz durch Dieter Bohlens «Supertalent» noch zu deutlich besseren Werten fähig ist als zur Premiere: Waren am Donnerstagabend gegen Bohlen "nur" 23,8 Prozent der Werberelevanten und insgesamt knapp vier Millionen Zuschauer dabei, waren es einen Tag später schon 26,6 Prozent und 4,38 Millionen. Die dritte Folge legte noch einmal zu und stellt die restliche Primetime in den Schatten.

«The Voice of Germany»  sahen am Donnerstagabend bei ProSieben 4,58 Millionen Bundesbürger. Beim Gesamtpublikum ab drei Jahren wurde ein hervorragender Marktanteil von 14,9 Prozent ermittelt. Vor einer Woche lag dieser bei 12,4 Prozent, in Sat.1 waren am Freitag 14,3 Prozent dabei.

Die Zielgruppen-Quoten der neuen Castingshow lesen sich gigantisch: 3,51 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten ein, womit die dritte Episode die beiden vorherigen Reichweiten klar übertraf. Am vergangenen Donnerstag und Freitag sahen 3,06 und 3,05 Millionen Menschen zu - damit hat «The Voice» also bei den wichtigen jungen Zuschauern noch einmal knapp eine halbe Million gewonnen. Selbstredend, dass der Marktanteil von 27,8 Prozent einen neuen Rekord darstellt.

Im Anschluss an die ProSieben-Show hatte das Magazin «red! Stars, Lifestyle & More» leichtes Spiel: 2,53 Millionen schalteten ab 22.30 Uhr ein und brachten dem Sender 12,7 Prozent Marktanteil. Beim werberelevanten Publikum verlor man nicht allzu viel und schaffte 21,6 Prozent bei 1,93 Millionen jungen Zuschauern. ProSieben dürfte mit diesem Lead-Out sehr zufrieden sein. «TV Total»  sahen um 23.15 Uhr schließlich 1,03 Millionen Menschen und 8,8 Prozent des Gesamtpublikums. Aus der Zielgruppe schalteten 0,80 Millionen und damit 15,0 Prozent Stefan Raab ein. Dies war der beste Wert seit dem 20. September. Beim werberelevanten Publikum hatte ProSieben am Donnerstag 16,7 Prozent Marktanteil; RTL lag mit 17,4 Prozent nur sehr knapp davor.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/53580
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKabel Deutschland bringt neuen MTV-Sendernächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 1. Dezember 2011

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Die Stimmen zum Remis gegen Bosnien! #NationsLeague https://t.co/goKpVkJpfA
Torben Hoffmann
In Manier eines Torjägers! Sportskamerad #Süle hat die Ruhe und Übersicht... und Zeit und Raum! ;) @FCBayern? https://t.co/H2FKFsak4N
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung