Quotennews

RTL: Bohlen und Barth geben kräftig ab

von
Auch «Das Supertalent»  verlor viele Zuschauer, wenngleich die Show auch damit noch ein großer Erfolg für den Sender ist. In der ARD konnte indes das «Adventsfest der 100.000 Lichter» glänzen.

Zwischenzeitlich sah es für Mario Barth gar nicht gut aus: Seine Personality-Show «Willkommen bei Mario Barth»  hing nämlich im Sommer im Quoten-Tief fest. Mit teilweise weniger als 15 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe lief es für RTL-Verhältnisse viel zu schlecht. Im Herbst allerdings wendete sich das Blatt: Mit dem «Supertalent» im Rücken fuhr die Show wieder überdurchschnittliche Marktanteile ein. Erst in der vergangenen Woche reichte es zu einem Jahresbestwert von insgesamt 4,83 Millionen Zuschauern und 26,5 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Diese Woche musste Barth aber erneut kleinere Bröchten backen, wenngleich die Quoten weiterhin weit über dem Soll lagen.

Im Schnitt erreichte die Show um 22.15 Uhr 3,96 Millionen Gesamt-Zuschauer, das waren fast eine Millionen weniger als in der Vorwoche. Der entsprechende Marktanteil belief sich auf 14,3 Prozent, vor sieben Tagen waren noch 17,8 Prozent drin. In der jungen Zielgruppe gingen die Quoten nur leicht zurück: 2,63 Millionen 14- bis 49-Jährige und damit 450.000 weniger als vor einer Woche wurden gemessen. Der dazugehörige Marktanteil betrug 24,0 Prozent.

«Das Supertalent»  lieferte einmal mehr eine ordentliche Vorlage, musste im Vergleich zur Vorwoche aber ebenfalls leichte Verluste hinnehmen. Aus 3,26 Millionen jungen Zuschauern resultierte ein Marktanteil von 28,6 Prozent - 4,3 Prozentpunkte gingen demnach binnen Wochenfrist verloren. Sieht man mal von der Donnerstags-Ausgabe ab, war dies die schlechteste Zuschauerzahl, die seit 2008 für die Sendung gemessen wurde. Der Tagessieg bei Jung und Alt war der RTL-Show dennoch gesichert.

Beim Gesamtpublikum gab es diesmal allerdings eine härtere Konkurrenz für Dieter Bohlen und Co.: «Das Adventsfest der 100.000 Lichter»  bescherte dem Ersten zur besten Sendezeit hervorragende Quoten bei Allen. Im Schnitt wurde die dreistündige Musiksendung mit Florian Silbereisen von 6,61 Millionen Zuschauern gesehen, der Marktanteil lag bei 22,1 Prozent und somit auf dem Vorjahres-Niveau. «Das Supertalent» erreichte parallel dazu eine Reichweite von 6,03 Millionen sowie 19,5 Prozent Marktanteil. Das ZDF konnte mit seinen Krimis nicht mithalten, holte aber trotzdem ansehnliche Quoten: So lockte «Bella Block: Stich ins Herz» 5,29 Millionen (17,1 % MA) vor die Fernsehgeräte, «Der Ermittler»  konnte anschließend noch 3,41 Millionen Zuschauer sowie 11,3 Prozent Marktanteil generieren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/53474
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel‚Black Friday‘ bringt meist miese Quotennächster ArtikelNur mäßiges Interesse an «Greek»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Danke für die Aufmerksamkeit Bis nächstes Jahr Filzballfreunde https://t.co/3yGu3ozgKZ
Moritz Lang
RT @TennisTV: Game recognise game ? When Beckham met his hero ? #NittoATPFinals https://t.co/ggJb1saThN
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung