Primetime-Report: kabel eins mit Spartenprogramm vorne

Fußball, Filme und Serien brachten kabel eins in der vergangenen Woche gute Quoten ein und zeigten den Großen erneut, dass man beim Zuschauer mit Qualität zu punkten weiß.



Eine Doppelfolge von «Wer wird Millionär?» sicherte RTL zur besten Sendezeit die Marktführerschaft bei Jung und Alt am Montagabend: Im Schnitt rätselten 6,66 Millionen Zuschauer, 21,8 Prozent aller Fernsehenden sowie 19,7 Prozent der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen mit. Auf kabel eins feierte das Prequel «Starsky & Hutch» der gleichnamigen Erfolgsserie der 80er einen Quotenerfolg und interessierte rund 1,59 Millionen Zuschauer und gute 9,3 Prozent der werberelevanten Bevölkerung. Tagessieger beim Gesamtpublikum wurde am Dienstagabend Das Erste mit den Serien «Die Stein» und «In aller Freundschaft», die durchschnittlich 5,08 Millionen bzw. 6,16 Millionen Zuschauer erreichten und 16,6 bzw. 20,0 Prozent Marktanteil sowie 6,1 bzw. 8,7 Prozent Marktanteil bei den Jungen holten. Auf VOX bewährte sich ein weiteres Mal «X Factor» und sicherte dem Sender rund 1,95 Millionen Zuschauer sowie 11,5 Prozent Zielgruppenmarktanteil.

Das UEFA Champions League-Spiel zwischen Olympique Marseille und Borussia Dortmund verfolgten am Mittwochabend im Schnitt 4,59 Millionen Zuschauer, 16,8 Prozent aller Fernsehenden sowie 16,4 Prozent der Jungen. Kontern konnte das ZDF mit der Show «Rette die Million!», für die sich durchschnittlich 4,14 Millionen Zuschauer, 13,4 Prozent des Gesamtpublikums sowie 6,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen interessierten. Am Donnerstagabend holte Tim Bendzko für Berlin den Sieg beim «Bundesvision Song Contest 2011» – für ProSieben zahlte sich der Sangeswettbewerb allerdings nur bedingt aus: Mit rund 1,67 Millionen Zuschauer und 12,8 Prozent Zielgruppenmarktanteil verzeichnete die Show die schlechteste Quote in der Formatgeschichte. Deutlich stärker war das Interesse an den Krimiserien «Alarm für Cobra 11» und «Bones», die bei RTL für 4,14 Millionen bzw. 3,36 Millionen Zuschauer und ordentliche 17,4 bzw. 15,1 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum sorgten.

Am Freitagabend sorgte RTL mit «Wer wird Millionär?» ein weiteres Mal für konkurrenzfreien Rätselspaß: Rund 5,79 Millionen Zuschauer, 20,3 Prozent aller Fernsehenden sowie 20,5 Prozent der Werberelevanten schalteten ein. ProSieben landete mit «Treasure Guards – Das Vermächtnis des Salomo» hingegen unter dem Senderschnitt, fesselte man im Schnitt doch nur 1,94 Millionen Zuschauer und zehn Prozent der Jungen. Auch am Samstagabend war der Kölner Sender RTL federführend: «Das Supertalent» begeisterte durchschnittlich 6,52 Millionen Zuschauer, 23,3 Prozent des Gesamtpublikums und 35,1 Prozent der wichtigen Zielgruppe. Sat.1 sorgte mit dem «Kaufhaus-Cop» für ein halbwegs erfolgreiches Kontrastprogramm und konnte rund 2,11 Millionen Zuschauer sowie 12,8 Prozent der Jungen unterhalten. Am Sonntagabend sorgten ProSieben und RTL für ein Film- und Zuschauerduell: «Harry Potter und der Halbblutprinz» bei den Münchenern lief gegen «Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile» bei den Kölnern. Die Potter-Fans setzten sich mit 3,78 Millionen Zuschauern, 13,7 Prozent Marktanteil und 22,4 Prozent Zielgruppenmarktanteil durch, die Action-Junkies lagen mit 3,49 Millionen Zuschauer, 11,7 Prozent Marktanteil und 19,1 Prozent Marktanteil bei den Jungen nur knapp dahinter. Der ungewohnt hohe Zuspruch zum RTL-Sonntagsfilm schlug sich dann vor allem auf den «Tatort» nieder: «Borowski und die Frau am Fenster» interessierte mit rund 6,17 Millionen Zuschauern, 20,3 Prozent Marktanteil und 13,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen deutlich weniger Krimifans als am Sonntagabend üblich.


... ist kabel eins. «Starsky & Hutch», «Und täglich grüßt das Murmeltier», die «UEFA Europe League» und Krimiserien am Wochenende bescherten kabel eins gute Quoten, die sich mit den großen Sendern zwar nicht unbedingt messen lassen können, aber wieder einmal zeigen, dass gelungene Programmierung ausgewählter Formate den Zuschauer anlockt und selbst kleineren Sender Quotenerfolge bescheren kann.


...ist «Warehouse 13». In die erste Staffel mit Topquoten gestartet, konnte die Serie bereits gegen Ende kaum mehr überzeugen. Auch die zweite Staffel ändert an diesem Umstand nichts: Rund 1,04 Millionen Zuschauer und magere 5,7 Prozent Marktanteil in der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sprechen für RTL II eine deutliche Sprache.


...ist «Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile». Gute Quoten sind bei RTL eher die Regel als die Ausnahme – abgesehen vom Sonntagabend: Da muss sich der Kölner Sender regelmäßig den Öffentlich-Rechtlichen und ProSieben geschlagen geben. In der vergangenen Woche kam RTL zwar ebenfalls nicht an ProSieben heran, rückte mit dem Actionfilm allerdings nah heran und schlug sogar den «Tatort» beim Zielgruppenmarktanteil.


...ist 13,5. So viel Prozent Marktanteil bei den Jungen hatte am Sonntagabend der «Tatort: Borowski und die Frau am Fenster» – und damit so wenig wie schon lange nicht mehr.


Bei RTL läuft werktags alles rund; am Wochenende ist «Das Supertalent» ein sicherer Publikumsmagnet. Auch der Sonntagsfilm lief in der vergangenen Woche richtig gut und könnte für ProSieben zu einem wirklichen Problem werden. Die Münchener kämpfen unterdessen mit einem Quotenproblem: Die Montags- und Mittwochsserien sind schon lange kein Garant mehr für gute Quoten und selbst beliebte und wiederkehrende Events wie der «Bundesvision Song Contest» haben nur noch durchschnittlichen Erfolg bei den Zuschauern. Gleiches gilt für Sat.1: Die Krimiserien am Wochenende und die obligatorischen Spielfilme laufen solide, aber ohne Höhepunkte; einzig mit Fußballübertragungen macht man zur Zeit von sich reden. VOX überzeugt hingegen weiterhin mit der Castingshow «X Factor» und Spielfilmen; kabel eins darf sich über gut laufende Spartenprogramme freuen.

04.10.2011 16:29 Uhr  •  Jakob Bokelmann Kurz-URL: qmde.de/52421

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

das supertalent ­ ran ­ tatort ­ wer wird millionär ­ x factor ­ fußball ­ alarm für cobra 11 ­ bones ­ bundesvision song contest 2011 ­ in aller freundschaft ­ die stein ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Europa League Konferenz II: Gruppenphase 3. Spieltag

Heute • 21:00 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Marc Hindelang
Herein, wenn's kein Snejider ist... #galbvb
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «The Guilty»

Zum Heimkinostart des Thrillerevents «The Guilty» verlost Quotenmeter.de zwei DVD-Boxen. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Reba McEntire unterschreibt neuen Plattenvertrag
Über 30 Jahre ist Reba McEntire nun im Geschäft. Anfangs stand sie bei Mercury Nashville unter Vertrag, bevor sie 25 Jahre lang bei MCA Nashville ihre... » mehr

Werbung