Quotennews

Mehr als fünf Millionen sehen Jauch-Premiere

von
Im Berliner Gasometer diskutierte Günther Jauch die Folgen des 11. September. Zu Gast waren unter anderem Jürgen Klinsmann und Peter Struck.

„Da freuen wir uns doch ab sofort darüber, dass es «stern tv» jetzt auch in der ARD gibt“, twitterte Anne Wills Lebenspartnerin Miriam Meckel noch während der Ausstrahlung der Premiere von «Günther Jauch». Die Reaktionen über ein Einstand des ehemaligen «stern TV»-Manns im Ersten fielen überwiegend positiv, wenn auch nicht überschwänglich aus. Zum zehnten Jahrestag der Terroranschläge auf das World Trade Center in New York diskutierte Jauch im Berliner Gasometer (großes Foto) unter anderem mit Jürgen Klinsmann, Elke Heidenreich und dem ehemaligen Verteidigungsminister Peter Struck.

Die Premieren-Reichweite fiel allerdings nicht so spektakulär aus: 5,10 Millionen Menschen ab drei Jahren entschieden sich für den Einstand von Günther Jauch. 18,6 Prozent Marktanteil wurden insgesamt erzielt – damit war der Start natürlich beliebter als «Anne Will» im Schnitt; darunter waren aber auch viele Neugierige, die wohl schon in der kommenden Woche nicht mehr zuschauen werden.

Es gab übrigens vier «Anne Will»-Sendungen, die ein größeres Publikum hatten als «Günther Jauch» . Die beste Reichweite wurde direkt nach dem TV-Duell 2009 gemessen, als nach 22.00 Uhr im Schnitt 6,45 Millionen Menschen die Analyse dessen bei Will verfolgten. 25,9 Prozent Marktanteil wurden damals ermittelt. Jauch holte am Sonntag zudem 9,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, das ist eine sehr gute Quote, die er allerdings auch nicht auf Dauer halten kann.

Fazit: Der Einstand ist durchaus gelungen, auch wenn einige mit Werten von mehr als sechs Millionen gerechnet hatten. Der «Tatort»  im Vorfeld war übrigens ebenfalls von Rekord-Ergebnissen entfernt. 23,1 Prozent der Zuschauer ab drei Jahren schalteten ein – gemessen wurden 7,90 Millionen Zuseher. 16,2 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum waren die Folge.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/51956
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: 9/11 und das Kinonächster ArtikelRTL: «Männersache» tut sich schwer

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

High Maintenance, Selfie

Heute • 21:30 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
RT @polizei_nrw_ge: Spielende! Alles ruhig! Vielen Dank an alle Gäste in der Veltins Arena. Kommt gut nach Hause! #S04PAOK #UEL
Werbung
Werbung

Surftipps

Neues Plattenlabel für Tim McGraw und Faith Hill
Tim McGraw wechselt erneut sein Plattenlabel - dieses mal zusammen mit Faith Hill. Von Beginn seiner Karriere, 1993, bis 2011 stand Tim McGraw bei ... » mehr

Werbung