Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

Geissens «Chart-Show» knackt 20-Prozent-Hürde

Die Musik-Show bei RTL konnte am Freitagabend minimal zulegen. Für den Tagessieg in der Zielgruppe reichte es erneut.

Beim Fernsehsender RTL konnte «Die ultimative Chart-Show» am Freitagabend noch einmal zulegen. Nach einem guten Start der neuen Folgen Ende Juli 2011 sowie leichten Zuschauereinbußen vor zwei Wochen, konnten in der letzten Woche wieder starke 19,4 Prozent Marktanteil der Umworbenen erzielt werden.

In dieser Woche knackte die Musik-Show mit Oliver Geissen sogar die 20-Prozent-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen. Denn in der wichtigen Zielgruppe verbuchte «Die ultimative Chart-Show» genau 20,0 Prozent Marktanteil. 1,78 Millionen junge Menschen schauten zu.

Auch beim Gesamtpublikum konnten sich die Werte sehen lassen. Oliver Geissen und seine Gäste unterhielten mit den „erfolgreichsten Hollywood-Hits aller Zeiten“ insgesamt 2,92 Millionen Bundesbürger zur besten Sendezeit. Ab 20.15 Uhr verbuchte RTL gute 12,6 Prozent Marktanteil des Gesamtpublikums.

20.08.2011 09:01 Uhr  •  Jürgen Kirsch Kurz-URL: qmde.de/51536

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Chart-Show ­ RTL ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Dexter, Meister und Schüler

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stephan Schäuble
#Sahin hat eine Sehnenentzündung an der Knieaußenseite, er wird voraussichtlich noch drei weitere Wochen Reha machen. #BVB #SSNHD
Werbung

Umfrage

Freuen Sie sich auf «Under the Dome» bei ProSieben?

Ja, ich will wissen, wie es in Chester’s Mill weitergeht.

Seitdem Aliens im Spiel sind, bin ich raus.

Ich schaue es bereits in englischer Sprache.

Nein, nie interessiert.



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Miranda Lambert arbeitet an ihrer ersten Hauptrolle in einen Kinofilm
Manche Videoclips sehen aus, als wären sie bereits kleine cineastische Kunstwerke und viele Sänger und Sängerinnen müssen heutzutage auch schauspiel... » mehr

Werbung