Primetime-Check

Samstag, 13. August 2011

von
Konnte sich die vorerst letzte Folge von «17 Meter» auf den guten Werten der Vorwochen halten? Wie viele Menschen überzeugte der zweiteilige Actionfilm auf RTL? Durfte sich Kai Pflaume auf seine Stammzuschauer verlassen?

Am Samstagabend machten auch diesmal wieder die öffentlich-rechtlichen Sender den Tagessieg unter sich aus. Am Ende setzte sich das fast dreistündige «Star Quiz mit Kai Pflaume»  durch, mit 5,20 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 21,1 Prozent wurden die besten Werte des Abends erzielt. Im Zweiten lief zur besten Sendezeit «Bella Block: Falsche Liebe», die Wiederholung des Films aus dem Jahre 2008 wollten sich 4,03 Millionen Menschen ansehen. Mit 16,1 Prozent konnte man auch hier sehr zufrieden sein. In der jungen Zuschauergruppe konnte Das Erste sehr ordentliche 9,7 Prozent erreichen, während man sich in Mainz über solide 6,7 Prozent freuen durfte. Die Reichweiten betrugen 0,86 bzw. 0,58 Millionen Zuschauer.

Bei RTL lief es diesmal weitaus besser als an einigen Samstagabenden zuletzt, dieses Mal setzte der Marktführer auf eine Free-TV-Premiere. Der erste Teil von «Das Phantom»  kam auf eine Sehbeteiligung von 2,50 Millionen, mit 10,0 Prozent positionierte man sich klar hinter den Öffentlich-Rechtlichen. In der werberelevanten Zuschauergruppe sah es da schon etwas freundlicher aus, denn an 17,5 Prozent Marktanteil bei 1,54 Millionen Interessierten kam auch diesmal wieder keiner vorbei. Der zweite Teil wurde anschließend noch von 2,48 Millionen verfolgt, die Marktanteile stiegen damit auf 11,8 Prozent beim Gesamtpublikum und 17,9 Prozent bei den jüngeren Menschen.

Ein ordentliches Finale bescherten die Zuschauer der ProSieben-Show «17 Meter», die mit ihrer vierten Ausgabe immerhin noch 1,53 Millionen vor die Geräte locken konnte. Mit 6,1 Prozent bei allen und 12,2 Prozent bei den Umworbenen lag man auch dieses Mal noch leicht oberhalb des Senderschnitts. «Comedystreet XXL» verfolgten danach hingegen nur noch 1,13 Millionen Menschen, die Marktanteile fielen auf eher schwache 5,1 sowie 10,5 Prozent zurück. Bei Sat.1 fand der Film «Asterix bei den Olympischen Spielen»  durchaus sein Publikum, die Realverfilmung der beliebten Comicreihe aus dem Jahr 2007 sahen sich 1,07 Millionen 14- bis 49-Jährige an, mit 12,1 Prozent wurde ein Wert überhalb des Senderschnitts erzielt. Insgesamt schauten 2,02 Millionen zu, hier lag der Anteil am Gesamtmarkt bei weniger starken 8,1 Prozent.

Bei den kleineren Sendern verbuchte insbesondere kabel eins erfolgreiche Werte, drei Folgen von «Navy CIS»  sahen zwischen 1,14 und 1,48 Millionen Deutsche, wobei sich der Marktanteil auf bis zu 6,4 Prozent steigerte. In der jungen Zielgruppe verfolgten die erste Folge 0,58 Millionen, während am Ende 0,85 Millionen einschalteten. Mit 6,9 bis 9,6 Prozent war man sicher erneut sehr zufrieden. Bei RTL II und VOX liefen an diesem Abend Spielfilme, wobei «Kopfgeld - Einer wird bezahlen!» die deutlich zuschauerstärkere Alternative war. Mit 1,28 Millionen und 5,1 bzw. 7,9 Prozent wurden die Programmverantwortlichen von VOX einigermaßen zufrieden gestellt, bei RTL II wurden nur 2,6 bzw. 3,5 Prozent bei durchschnittlich 0,65 Millionen Zuschauern generiert - der Film «Red Heat»  war damit deutliches Schlusslicht im Tagesranking.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/51423
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL-Miniserie schneidet ordentlich abnächster ArtikelJoe Manganiello über «True Blood 5»: 'Erwarten die Bücher sehnsüchtig'

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung