RTL holt Boes und «Böse Mädchen» zurück

Die Sketch-Comedy und das „Versteckte Kamera“-Format kommen im September zurück. Gezeigt werden die Produktionen samstags.

RTL holt seine beiden Comedy-Formate «Ich bin Boes»  und «Böse Mädchen»  aus der langen Sommerpause. Beide Sendungen kehren ab Samstag, 17. September 2011, ins Programm zurück. Um 23.15 Uhr startet dann «Ich bin Boes», jeweils eine halbe Stunde später ist «Böse Mädchen» zu sehen. Am gleichen Tag sendet RTL die zweite Folge der neuen «Supertalent»-Staffel.

Erneut zeigt Mirja Boes ihr wahres Verwandlungstalent. Keine Rolle ist ihr zu verrückt und keine Verkleidung zu skurril. Da liegt es auf der Hand, dass auch in den neuen Sketchen ihre "Lieblingsfigur" Valerie Denzer nicht fehlen darf. Geplant sind neun Folgen. Gleich zehn Ausgaben gibt es von «Böse Mädchen», dem „Versteckte Kamera“-Format mit Annett Fleischer, Isabell Polak und Manuela Wisbeck

«Ich bin Boes»  holte im vergangenen Jahr, ebenfalls samstags, extrem starke Quoten mit Marktanteilen von bis zu 27,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. «Böse Mädchen»  kam am Samstagabend teilweise schon auf knapp 30 Prozent – die Comedy wird aktuell freitags wiederholt und schlug sich mit zuletzt 18,7 Prozent recht gut.

 •  Kurz-URL: qmde.de/51295

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Böse Mädchen ­


Werbung


Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Silicon Valley

Heute • 21:30 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Uli Köhler
FCB übt im Soldier Field, dem legendären Stadion der Chicago Bears. Leider ist der Rasen schwer ramponiert.#ssnhd https://t.co/GLiv1szA84
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «London Has Fallen»

Zum Heimkinostart des Actionkrachers «London Has Fallen» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Linda Feller mit frischem Wind zurück zu den Wurzeln
Linda Feller startet mit fast 50 Jahren noch einmal durch. Linda Feller gehört wie Truck Stop oder Tom Astor zu den wichtigsten Vertretern der deut... » mehr

Werbung