TV-News

«Berlin - Tag & Nacht» startet im September

von
Wie schon vermutet, beginnt die neue filmpool-Produktion nach der «Big Brother»-Staffel. Schauspieler dürfen diesmal mitsprechen.

Das überrascht nicht wirklich: Nach der elften «Big Brother»-Staffel wird ab September das neue filmpool-Format «Berlin – Tag & Nacht»  sein Glück auf dem Sendeplatz um 19.00 Uhr versuchen. RTL II hat die Sendung am Freitag offiziell ab dem 12. September angekündigt. An diesem Abend steigt das große «Big Brother»-Finale. «Berlin – Tag & Nacht» ist offiziell ein Realtainment-Format, es vermischt aber die Grenzen zwischen Soap und Scripted-Reality.

Die neue Sendung will laut RTL II-Meldung das lebensfrohe Gesicht der Metropole Berlin zeigen. Die Geschichten spielen an echten Locations: in der WG, auf den Straßen, in Bars und Clubs - überall dort, wo das Leben pulsiert und die WG-Bewohner ihre Zeit verbringen. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: "Mit «Berlin - Tag & Nacht»  schaffen wir ein neues Genre in Deutschland. Das Realtainment-Format verknüpft spannende Geschichten einer Soap mit dem wahren Leben. In die Rollen fließen stark die persönlichen Interessen und Charaktere der Darsteller ein. Das macht «Berlin - Tag & Nacht» so authentisch."

Letzteres ist in der Tat neu. Unter den Darstellern finden sich einige wieder, die beim ebenfalls von filmpool produzierten «X-Diaries» besonders gut ankamen. Die Rollen, die sie nun im neuen Format spielen, sind von den Charaktereigenschaften der jeweiligen Schauspieler geprägt. Eine Figur ist beispielsweise Maike, 24: Sie möchte ein eigenes Tattoo-Studio eröffnen und zieht deshalb in die Metropole. Der 24-jährige Ole wird als Spaßvogel, der das WG-Leben liebt, beschrieben – und die 23-jährige Alina soll kein Blatt vor den Mund nehmen.

Vittorio Valente, Executive Producer filmpool: "«Berlin - Tag & Nacht»  geht einen Schritt weiter als die bisherigen gescripteten Formate. Alle Darsteller sind spannende Typen, die uns durch ihr Improvisationstalent, ihre Spielfreude und ihre unglaubliche Authentizität beeindruckt haben. Und von denen wir deswegen mehr sehen wollten als nur eine Folge oder eine Sendewoche." RTL II hat zunächst 120 Folgen des Formats bestellt – kann damit also etwa fünf Monate lang planen. Und dann steht ja möglicherweise auch schon die zwölfte Runde der TV-WG «Big Brother»  an.

Kurz-URL: qmde.de/50672
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFußball total: Ein Quoten-Sommermärchen für ARD und ZDFnächster ArtikelTNT schickt «Falling Skies» in Runde 2

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung