TV-News

Exklusiv: Schluss mit «Hand aufs Herz»

von
In Strausberg fällt am Montag die letzte Klappe zur Sat.1-Daily – trotz zuletzt leicht steigender Quoten vertraut der Privatsender dem Format nicht mehr.

Letztlich hat auch der Umbau zu einer Telenovela nicht geholfen: Sat.1 wird die tägliche Serie «Hand aufs Herz» , die vergangenen Oktober startete, nicht fortsetzen. Wie Quotenmeter.de aus Produktionskreisen erfuhr, findet diese Woche bereits der letzte Drehtag statt. Für die an der Produktion Beteiligten angeblich eine überraschende Entscheidung. Erst am Freitag sollen sie über das Aus informiert worden sein. «Hand aufs Herz» wurde somit rund ein Jahr lang produziert - so wie anfangs zwischen Sender und Produktion vereinbart.

Der Grund ist wie immer in den Quoten zu suchen – und hier lief es nach positiver Tendenz gerade in der zurückliegenden Woche richtig schlecht. Mit 6,5 und 6,3 Prozent holte man am Mittwoch und Donnerstag richtig miese Werte, der Wochenschnitt lag somit lediglich bei 7,4 Prozent – zuletzt schnitt die Producers at work-Serie in der Woche nach Weihnachten 2010 schlechter ab.

Noch im Frühjahr hatten die Macher die Serie massiv umgebaut – man hatte sie von einer Daily-Soap in eine Telenovela umgewandelt, den Fokus wieder mehr auf die große Liebesgeschichte zwischen Bea (Vanessa Jung), Ben und Michael gelegt. Obendrein wurden gleich drei neue Figuren eingeführt – was sich auch in den Quoten niederschlug. Mit 9,1 Prozent im April und 9,5 Prozent im Mai schien man auf dem richtigen Weg. Der Juni lief mit bislang durchschnittlich 8,2 Prozent in der Zielgruppe wieder deutlich schlechter und zeigte Sat.1 wohl auf, dass noch ein weiter Weg zu gehen wäre. Die ganz jungen Zuschauer verfolgten das Format übrigens vorwiegend im Internet – dann, wann sie es wollten. Es kursieren Zahlen in Höhe von rund 100.000 Aufrufen pro Folge – fast 20 Prozent der Reichweite, die man durchschnittlich bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt.

Darsteller Christopher Kohn bestätigte die Information via Twitter aber indirekt. Am Sonntagabend schrieb er dort: „Morgen wird sehr hart“. Dann soll nämlich schon die letzte Klappe fallen. Am Montagmittag bestätigte Sat.1-Sprecherin Schardt die Quotenmeter.de-Meldung. Die Produktionsfirma Producers at work hat derweil zwei weitere Produktionen sicher. Kürzlich wurde bekannt, dass sie noch bis Mitte Juli einen Pilotfilm zu «Wolff – Zurück im Revier» herstellt – zudem geht die jeweils um 18.30 Uhr in Sat.1 gezeigte Serie «Anna und die Liebe»  im Herbst in eine vierte Runde.

Kurz-URL: qmde.de/50414
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelkabel eins und RTL II mit Problemen am Sonntagnächster ArtikelJauch: ‚Werde nicht alles auf den Kopf stellen‘

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Dice

Heute • 21:45 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

2018 Colter Wall live in Deutschland
Im Januar 2018 kommt Colter Wall für drei Konzerte nach Deutschland. Der kanadische Country-Sänger Colter Wall kommt im Januar 2018 nach Deutschlan... » mehr

Werbung