Primetime-Check

Samstag, 11. Juni 2011

von
Heute mit starken ZDF-Krimis. Außerdem: Wer gewann das große Showduell – Kai Pflaume oder Joko und Klaas?

Im Ersten ist Neuzugang Kai Pflaume weiterhin ein Garant für hohe Quoten. Nach dem «Star Quiz», das er seit Anfang des Jahres präsentiert, startete nun auch seine zweite Show «Klein gegen Groß» mit richtig starken Werten. 6,13 Millionen Menschen verfolgten die Premiere des Formats ab 20.15 Uhr, mit 23,8 Prozent Marktanteil war die Sendung mit Abstand Marktführer. Bei den Jungen reichte es für gute 12,9 Prozent, mit 1,24 Millionen war die über dreistündige Show auf Platz drei der Primetime-Charts zu finden. In der Zielgruppe gewann nämlich ProSieben. In Unterföhring freut man sich über einen gelungenen Auftakt der Endemol-Produktion «17 Meter», die von Joko und Klaas moderiert wurde.

Mit 15,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen und 1,49 Millionen Zusehern zwischen 14 und 49 Jahren war die Action-Show ein voller Erfolg. Insgesamt kam die Produktion auf 2,07 Millionen Zuschauer. Der Auftakt zur zweiten «comedystreet XXL»-Staffel erreichte ab 22.00 Uhr noch 13,1 Prozent Marktanteil – lag also ebenfalls oberhalb des Senderschnitts. Nicht von schlechten Eltern waren auch die Quoten des ZDF-Krimis «Wilsberg» : Insgesamt kam die Reihe auf 5,10 Millionen Zuschauer (19,4 %), bei den 14- bis 49-Jährigen holte man 1,08 Millionen.

RTL sendete zur besten Ausstrahlungszeit «Die Unglaublichen» , kam in der Zielgruppe aber nicht über 13,4 Prozent hinaus. Nur 1,92 Millionen Menschen ab drei Jahren interessierten sich für die Wiederholung des Films. Auch kabel eins und Sat.1 sendeten Spielfilme zur Primetime. kabel eins zeigte «The Missing»  ab 20.15 Uhr: Mit 6,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe lief es ordentlich, «Postman»  erreichte ab 22.50 Uhr dann gute 7,9 Prozent. Sat.1 erlitt eine böse Schlappe. Nachdem schon der Vorabend ein Flop war, funktionierte auch das Abendprogramm überhaupt nicht.

Obwohl «Freche Mädchen»  im Vorfeld gut beworben wurde, kam der Film nur auf 7,2 Prozent bei den Werberelevanten – gerade einmal 0,97 Millionen Menschen ab drei Jahren interessierten sich für die Komödie. «Into the Blue»  holte ab 22.00 Uhr ebenfalls 7,2 Prozent. RTL II sendete eine weitere Ausgabe von «Die neue Hitparade», erzielte damit aber nur Quoten auf Höhe des Senderschnitts: 5,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen stehen auf der Uhr.

Die Quoten von VOX liegen am Morgen noch nicht vor.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/50171
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben: Neuer Show-Abend startet starknächster Artikel«Die neue Hitparade» schneidet mäßig ab

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung