Quotennews

«Ben Hur»-Neuverfilmung ein kleiner Erfolg

von
Mit dem Remake eines großen Filmklassikers gelangen ProSieben am Freitagabend überzeugende Quoten. Auch RTL II überzeugte mit Spielfilmen, hier sah es vor allem am späteren Abend sehr gut aus.

Das Monumentalepos «Ben Hur»  gilt als einer der besten Filme der Geschichte, mit elf Oscars teilt er sich den ersten Platz mit «Titanic»  und der dritten «Herr der Ringe»-Verfilmung in der ewigen Bestenliste. Im Jahr 2010 produzierte ein Team aus Großbritannien, Kanada, Spanien und Deutschland eine Neuauflage, die ProSieben an diesem Freitag erstmals im deutschen Free-TV zeigen durfte. Die moderne Version des inzwischen 52 Jahre alten Werks wollten sich zur besten Sendezeit durchschnittlich 2,30 Millionen Zuschauer ansehen, was einen sehr guten Marktanteil in Höhe von 9,6 Prozent zur Folge hatte. Auch in der besonders wichtigen werberelevanten Zielgruppe sah es ziemlich gut aus, denn mit einer Reichweite in Höhe von 1,22 Millionen konnten 13,6 Prozent aller jungen Fernsehenden erreicht werden.

Da «Ben Hur» alleine eine Nettolaufzeit von 159 Minuten vorweist, startete der zweite Film des Abends erst um 23:30 Uhr. Dieser trug den Titel «Drachenläufer»  und stellte eine weitere Free-TV-Premiere dar. Das US-amerikanische Drama von 2007 konnte 0,62 Millionen Menschen bei der Stange halten, der Marktanteil fiel auf 7,0 Prozent zurück. Bei den Jüngeren sahen durchschnittlich 0,43 Millionen zu, womit ein eher unerfreulicher Marktanteil in Höhe von 9,5 Prozent erreicht wurde.

RTL II setzte zur gleichen Sendezeit ebenfalls auf einen Spielfilm, hier jedoch wurde ein sieben Jahre alter und bereits mehrfach ausgestrahlter Spielfilm gezeigt. Somit kam der Abenteuerstreifen «Der Flug des Phoenix»  nicht über eine Sehbeteiligung in Höhe von 0,99 Millionen hinaus, womit der Marktanteil dennoch überdurchschnittliche 3,8 Prozent betrug. In der jungen Zielgruppe waren 0,63 Millionen Menschen interessiert, hier generierte man gute 6,9 Prozent.

Nach 22 Uhr ging es dann nochmal deutlich härter zur Sache, denn der Horrorfilm «The Hills Have Eyes»  wurde zum wiederholten Male gezeigt. Im Schnitt wollten sich 0,92 Millionen Hartgesottene den Film anschauen, was sehr überzeugende 5,1 Prozent des Gesamtpublikums waren. Bei den 14- bis 49-Jährigen verzeichnete RTL II einen Wert von 8,6 Prozent, die Zuschauerzahl betrug 0,67 Millionen. Nach Mitternacht zeigte man auch noch den zweiten Teil, dieser hielt 0,54 Millionen beim Sender, was fantastische 7,6 Prozent bei Allen sowie 10,8 Prozent bei den Jungen bedeutete.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/50160
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Ende von „kino.to“ und seine Folgennächster ArtikelZweite «The Cube»-Ausgabe verliert Zuschauer

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Florian Schmidt-Sommerfeld
Wolfsburg unter Labbadia mit einem 1:1. Unentschieden. Also da hätten se auch Martin Schmidt behalten können ? #M05WOB
Thomas Kuhnert
RT @AuswaertigesAmt: Aktueller Hinweis für Südkorea ??: Sensation im #Eishockey. Reisenden wird dringend empfohlen, sich mit #TeamDeutschla?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Es»

Zum Heimkinostart des neuen Horror-Meisterwerks «Es» aus dem Jahr 2017 verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Midland zu gewinnen
Treffen mit Midland beim Deutschland-Konzert in Berlin zu gewinnen. Am 6. März 2018 wird Midland erstmals in Deutschland auf einer Bühne stehen. Da... » mehr

Werbung