US-Fernsehen

«X Factor»: FOX schmeißt Cheryl Cole raus

von
Der US-Sender FOX wirft die britische Sängerin Cheryl Cole aus dem Juryteam der ersten «The X Factor»-Staffel. Grund dafür ist der starke Akzent der 27-Jährigen.

Und jetzt kommt doch alles anders als gedacht. FOX krempelt die «The X Factor»-Jury vor dem Start noch einmal um. Die britische Sängerin Cheryl Cole wird doch nicht neben Simon Cowell, Paula Abdul und L.A. Reid die Kandidaten coachen und bewerten. Wie US-Medien berichten, sei ihr starker britischer Akzent Grund für den Rauswurf. Bei FOX hatte man wohl Angst, dass die Zuschauer sie nicht richtig verstehen würden. Außerdem habe sie sich nicht gut mit Paula Abdul verstanden, daher sahen sich die Verantwortlichen zum Handeln gezwungen.

Wie die Boulevardseite "TMZ" berichtet, steht auch bereits eine Nachfolgerin fest. So soll Nicole Scherzinger den Platz von Cheryl Cole einnehmen. Scherzinger sollte bis jetzt eigentlich die Show zusammen mit Steve Jones moderieren. Jones wird nun alleine durch die Castingshow führen, während Nicole Scherzinger am Jurytisch Platz nimmt. Die britische Gerüchteküche beginnt unterdessen wieder zu brodeln. So soll Cheryl Cole bereits für die kommende «The X Factor»-Staffel auf der Insel im Gespräch sein, hier war sie bereits in den vergangenen drei Jahren zu sehen.

Doch den Rausschmiss der Sängerin mit ihrem Akzent zu begründen, mutet seltsam an. Konnte Cheryl Cole im Vorfeld doch in einigen Probeaufzeichnungen ihr Können unter Beweis stellen, schon da hätte ihr Akzent auffallen müssen. Aus Senderkreisen war damals immer wieder zu hören, dass sich die Verantwortlichen unsicher seien – eben wegen ihrer Aussprache. Cole nahm daraufhin Sprachunterricht, um sich dem amerikanischen Publikum anzupassen.

Noch gibt es keine Stellungnahmen von den Verantwortlichen oder Cheryl Cole selbst. Allerdings stellt ihr Rauswurf nun den Höhepunkt einer kuriosen Jury-Suche dar. Monatelang standen nur Simon Cowell und L.A. Reid als Juroren fest, über die zwei Frauen im Team wurde monatelang spekuliert. Oft fiel der Name Cheryl Cole, weil gerade Simon Cowell sie durch die Zusammenarbeit in der britischen Version der Castingshow unterstützte. Anfang März bestätigte FOX Cheryl Cole schließlich als Jury-Mitglied. Wenige Tage später wurden auch alle weiteren Details bekannt gegeben. Nun also der Rauswurf. Über zu wenig PR im Vorfeld der ersten Staffel können sich die Senderchefs wahrlich nicht beschweren.

Kurz-URL: qmde.de/49872
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUS-Quoten Woche 35nächster ArtikelStarke Quoten für Finale von «American Idol»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sascha Bacinski
Der Bus ist schon da, auf das Team wird noch gewartet? #BVB #ssnhd #Dortmund #usatour2018 https://t.co/eJLLI4uldw
Dirk g. Schlarmann
#Schalke - was gab es heute beim Training des #S04? Das hier: https://t.co/wEXi3uMI1d
Werbung
Werbung

Surftipps

Per Gessle von Roxette nimmt Album in Nashville auf
Per Gessle veröffentlicht neues Album "Small Town Talk" und kommt auf Tournee. Das Duo Roxette, Per Gessle und Marie Fredriksson, zählt mit 75 Mill... » mehr

Werbung