Quotennews

ProSieben-Montag dümpelt vor sich hin

von
«Primeval»  ist kein Garant für hohe Quoten und auch «Eureka»  und «Human Target»  liegen inzwischen doch sehr deutlich unter Senderschnitt.

Sonderlich glücklich dürften die ProSieben-Chefs aktuell nicht sein, wenn sie sich die Quoten des Montags-Line-Ups ansehen. Ein wirklicher Hit ist da nicht mehr dabei; und das, obwohl sich «Primeval» über einige Staffeln hinweg immer recht gut schlug. Die neueste Folge kam nun ab 20.15 Uhr aber nicht mehr über 10,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen hinaus. 1,54 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein. Ein Hit ist die britische Produktion somit nicht mehr.

Nach 21.10 Uhr lief es für die US-Serien dann aber sogar noch schlechter. Eine weitere Episode von «Eureka» lief mit 9,9 Prozent alles andere als gut, die US-Serie «Human Target» bescherte ProSieben ab 22.05 Uhr gar nur 8,6 Prozent. Dabei war die zweite Staffel des Formats vor einigen Wochen noch recht vielversprechend gestartet.

Auch «TV total»  hatte dann – natürlich wegen des schwachen Lead-Ins – deutliche Probleme und blieb im einstelligen Bereich. Die Show mit Stefan Raab holte im Schnitt 9,3 Prozent Marktanteil bei insgesamt 0,71 Millionen Zuschauern ab drei Jahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/49818
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelARD-Auto-Biografie zeigt sich starknächster Artikel‚Wir haben aus dem «Sommermädchen 2009» sehr viel gelernt‘

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung