360 Grad

Auf den Spuren des «Domino Day»

von
Julian Miller begibt sich in der neuen Ausgabe seiner Kolumne auf die Spuren des «Domino Day». Gibt es dieses Jahr eine Rückkehr?

Ohne es zu gewusst zu haben, könnten wir schon 2009 dem Ende der Kettenreaktion der Kettenreaktionen beigewohnt haben. Bereits letztes Jahr wurde auf eine neue Ausgabe des «Domino Day» verzichtet, offiziellen Meldungen zufolge, da aufgrund der Wirtschaftskrise nicht genug Sponsoren gefunden werden konnten, die die finanzielle Last des Großereignisses mittragen wollten. Für 2011 ist zumindest noch kein Termin, weder für eine Ausstrahlung noch für ein Casting für die benötigten Aufbauer, angesetzt worden. Laut diversen Gerüchten, die seit einiger Zeit auf verschiedenen Internetplattformen kursieren, soll RTL jedoch bereits auf einige Anfragen dahingehend geantwortet haben, dass für dieses Jahr wieder kein «Domino Day» geplant sein soll. Eine offizielle, zitierfähige Mitteilung von RTL oder Robin Paul Weijers, dem Initiator der Veranstaltung, gibt es diesbezüglich nach wie vor nicht.

Will man der Sache etwas detaillierter auf die Spur kommen, so landet man sehr schnell im Spekulationsland. Die Faktenlage ist äußerst dünn: Stöbert man durch das niederländische Handelsregister (www.insolventies.rechtspraak.nl), so entdeckt man, dass die „Weijers Domino Productions“ mittlerweile Konkurs angemeldet hat. Eine Pressemitteilung hierüber erschien bisher von keiner Seite. Ferner sollen Insider berichten, dass bereits im Januar 2010 eine Vielzahl der Mitarbeiter von Weijers' Firma entlassen worden sein sollen. Doch auch hierüber gibt es bisher weder eine offizielle Bestätigung noch ein Dementi. Und wer bei rtl.de nach einer Antwort sucht, entdeckt, dass sämtliche Links zum «Domino Day» mittlerweile von der Seite verschwunden sind und die jüngsten Artikel aus dem Jahr 2009 stammen.

Es deutet also vieles darauf hin, dass die längste Kettenreaktion der Welt wohl von RTL eingestellt wurde und der alljährliche Weltrekordversuch nun sein Ende gefunden hat. Vermissen wird man das Event bestimmt; schließlich basierte die Show auf wohl einer der kuriosesten Ideen der Fernsehgeschichte und sorgte stets für kurzweiliges und nettes Entertainment. Der «Domino Day» zeigte immerhin noch einen gewissen Willen zur Unterhaltung. Somit würde es also durchaus zum Profil von RTL passen, die Show zu beerdigen.

Mit 360 Grad schließt sich auch nächste Woche wieder der Kreis.

Mehr zum Thema... 360 Grad Domino Day TV-Sender RTL
Kurz-URL: qmde.de/49041
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelABC trennt sich von «All my Children» und «One Life to Live»nächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Paul»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Gregor Teicher
RT @SkyDeutschland: Sky fördert den Nachwuchs: Der erste Empfänger des Sky Sports Scholarships in Deutschland kämpft sich nach überstandene?
Thomas Kuhnert
Goldener Oktober für @SkySportDE : Nach 1 Mio. Zuschauer täglich auf @SkySportNewsHD und 1 Mio Downloads der Sky Sp? https://t.co/8M2aAj9qZm
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung