Quotennews

«Schlag den Raab» holt beste Quote seit September

von
Trotz großer Konkurrenz von «Deutschland sucht den Superstar»  holte Raabs Duell gegen Alexandra starke Quoten – die Gesamtreichweite war allerdings niedriger als zuletzt.

Um 00.35 Uhr war Schluss – und damit im Vergleich zu mancher «Schlag den Raab»-Show recht früh. Nach zwei Niederlagen in Folge gewann Stefan Raab am Samstagabend seine ProSieben-Show, sodass es in neun Wochen, also Anfang Juni, wieder um eine Million Euro geht. Das Duell mit Alexandra wollten im Schnitt 3,21 Millionen Menschen ab drei Jahren sehen. Die beiden vorherigen «Schlag den Raab»-Shows holten insgesamt bessere Reichweiten, kamen jeweils auf etwas mehr als 3,5 Millionen Zuseher. An diesem Wochenende kam die Live-Sendung aus Köln auf durchschnittlich 12,9 Prozent Marktanteil bei allen.

2,15 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen zu, was zu 21,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe führte. Angesichts der starken RTL-Konkurrenz und der Tatsache, dass es Raab gelang die «DSDS»-Quoten deutlich zu drücken, kann das als voller Erfolg gewertet werden. Raab holte am Samstag die beste Quote seit seiner Auftaktsendung im September 2010. Damals lief es – vollkommen ohne RTL-Showkonkurrenz richtig stark: 31,3 Prozent Marktanteil holte der Start in diese TV-Saison. Der Rekord von «Schlag den Raab»  liegt übrigens noch immer bei 34,9 Prozent und wurde Ende Mai 2009 aufgestellt; auch damals musste die ProSieben-Show gegen keine Live-Produktion von RTL antreten. Die kommende «Schlag den Raab»-Sendung wird im Juni möglicherweise wieder an der 30-Prozent-Marke kratzen; «Deutschland sucht den Superstar» ist dann nämlich schon vorbei.

Das starke «Schlag den Raab»  führte zu einer weiteren kleinen Kuriosität: Direkt im Anschluss, also ab 00.35 Uhr, zeigte ProSieben den Spielfilm «Jackass: The Movie» , der trotz nächtlicher Ausstrahlung den zweiten Platz in den ProSieben-Tagescharts ergatterte. 1,05 Millionen Nachtschwärmer sahen zu, die Gesamtquote lag mit 13,6 Prozent sogar oberhalb des Wertes, den «Schlag den Raab» holte. In der Zielgruppe kam der verrückte Film noch auf 20,9 Prozent. Insgesamt kann ProSieben mit dem Samstag rundum zufrieden sein. 15,8 Prozent Tagesmarktanteil wurden bei den Umworbenen gemessen; RTL kam auf 20,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/48770
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRaab macht «DSDS» zu schaffennächster ArtikelSport am Abend: Boxen Top, «Sportstudio» Flop

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung