Quotencheck

«Die Snobs»

von
Nur wenige Menschen konnte Christian Ulmen für seine ZDFneo-Sitcom «Die Snobs» gewinnen.

Im November dieses Jahres schickte ZDFneo seine erste eigenproduzierte Sitcom auf Sendung. In der Hauptrolle von «Die Snobs», das eigentlich fürs Web-Portal 3min konzipiert wurde, war Christian Ulmen zu sehen. «Die Snobs» sind zwei passionierte Golfspieler namens Astor und Zesen, die sich auf dem Golfplatz wie zu Hause fühlen – und sich auch dementsprechend benehmen. Auf dem Grün finden sie genügend Zeit und Platz, um über verschiedene Dinge des Lebens zu lästern. Mit dieser ungewöhnlichen Handlung konnten sich nicht allzu viele Fernsehzuschauer anfreunden. Die Ulmen-Sitcom ging am Donnerstagabend trotz positiver Kritiken gnadenlos unter.

Zur Premiere am 11. November 2010 durfte die Ulmen-Sitcom schon um 21.45 Uhr ran, der Start verlief nach Plan: Mit 0,11 Millionen Zuschauern und 0,4 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum ab drei Jahren konnte sich ZDFneo glücklich schätzen. Bei den jüngeren Zuschauern sprangen angesichts 0,06 Millionen 14- bis 49-Jährigen Zusehern gute 0,5 Prozent heraus – bessere Werte konnten «Die Snobs» nicht mehr einfahren. Von nun an ging es abwärts; keine der folgenden Episoden schaffte den Sprung über die 0,10 Millionen-Marke.

Auf dem regulären Sendeplatz um 22.30 Uhr erreichte man eine Woche später nur noch 0,04 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, sodass sich der Gesamt-Marktanteil auf enttäuschende 0,2 Prozent halbierte. Auch beim jungen Publikum musste man Verluste hinnehmen: Hier reichten 0,03 Millionen Zuschauer für 0,3 Prozent Marktanteil. In Woche drei blieb alles beim Alten: Am 25. November dieses Jahres schalteten erneut 0,04 Millionen Deutsche ein.

Folge vier schlug sich keinesfalls besser. So interessierten sich am 2. Dezember 2010 lediglich 0,03 Millionen Zuschauer, 0,1 Prozent aller fernsehenden Deutschen und 0,1 Prozent der Jungen für Christian Ulmen alias Astor. Danach wurde die Luft immer enger, denn die vorletzte Folge generierte in beiden Zuschauergruppen einen mickrigen Marktanteil von 0,1 Prozent; die Reichweite betrug 0,01 Millionen.

Fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit ging die Serie dann schließlich am 16. Dezember 2010 zu Ende: Die finale Folge bekamen zur späten Stunde um zirka 23.15 Uhr gerade einmal 0,01 Millionen Zuschauer ab drei Jahren mit. Beim Gesamtpublikum wurden miese 0,1 Prozent Marktanteil ermittelt. Noch tragischer verabschiedeten sich «Die Snobs» von den Jungen: Die Einschaltquote bei den 14- bis 49-Jährigen blieb unterhalb der Messbarkeitsgrenze – und wurde folglich als 0,0 Prozent ausgewiesen.

Kein Wunder also, dass das Fazit von «Die Snobs» ernüchternd ausfällt. Im Durchschnitt sahen lediglich 0,04 Millionen Menschen die sechs Folgen der neuen Serie. Dies brachte dem kleinen Digitalsender ZDFneo einen Marktanteil von 0,1 Prozent ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte man durchschnittlich 0,05 Millionen Zuschauer und 0,2 Prozent. Momentan liegt der Senderschnitt bei etwa 0,2 Prozent Marktanteil – für ZDFneo-Verhältnisse haben sich «Die Snobs» äußerst gut geschlagen. Nichtsdestotrotz kann ZDFneo derzeit keine Aussagen über eine mögliche Fortsetzung treffen, wie es auf Anfrage von Quotenmeter.de hieß. Es bleibt also offen, ob «Die Snobs» noch einmal auf die deutschen TV-Bildschirme zurückkehren werden.

Mehr zum Thema... Die Snobs TV-Sender ZDFneo
Kurz-URL: qmde.de/46635
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeu im Kino: Kalenderwoche 52 nächster ArtikelFür die ‚junge Zielgruppe‘: MTV bei Sky

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung