TV-News

Weg von N24: May, Hagemes und Co.

von
68 Mitarbeiter haben den Nachrichtenkanal verlassen: Darunter auch einige profilierte Polit-Journalisten, was der Qualität des Senders sicherlich nicht diente.

Seit etwas mehr als einer Woche greift nun das neue Programmschema des Nachrichtensenders N24 – auf die Quoten hatte es bislang noch keine Auswirkungen: Mit 1,7 Prozent Marktanteil erging des dem Berliner Kanal in der für ihn am wichtigsten Zielgruppe der Männer ab 14 Jahren am Dienstag sehr gut. n-tv kam auf durchschnittlich 1,5 Prozent und liegt somit ebenfalls im erfolgreichen Bereich. Hinter den Kulissen von N24 rumort es allerdings gewaltig.

Wie aus internen Kreisen zu hören ist, ist die Stimmung schlecht. Die verbliebenen Redakteure machen sich Sorgen um die künftige Qualität der Nachrichten, da viele erfahrene Journalisten den Kanal verlassen haben. N24 selbst wollte Namen nicht kommentieren, dem Flurfunk zufolge haben sich Michaela May und Hans-Peter Hagemes allerdings vom Nachrichtenkanal verabschiedet. Die üppige Abfindung, wie es aus Kollegenkreisen heißt, habe ihnen die Entscheidung recht leicht gemacht. Michaela May, Chefkorrespondentin des Senders, erstellte den letzten Beitrag für ihren May-Blog im Internet beispielsweise am 20. Juli.

Quotenmeter.de-Informationen zufolge haben sich auch die Journalisten Bettermann, Mänz, Samrotzki und Anke Stessun gegen eine Weiterbeschäftigung bei N24 entschieden. Der Sender selbst erklärte auf Anfrage nur, dass 68 Mitarbeiter – und somit vier weniger als ursprünglich in der Pressemitteilung zum Management-Buy-Out mitgeteilt – das Unternehmen verlassen haben.

Weil derart viele Politjournalisten fehlen, soll angeordnet worden sein, dass Newsanchor Thomas Spahn zurück in die Parlamentsredaktion geht – aktuell ist er aber noch als Sprecher der nachmittäglichen Nachrichten zu sehen. Klar ist: Ohne gute Journalisten kann N24 auch keine guten Nachrichten machen.

Mehr zum Thema... TV-Sender N24 TV-Sender n-tv
Kurz-URL: qmde.de/43813
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«CSI: Miami» legt wieder zunächster Artikel«X-Diaries» fällt auf den Senderschnitt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung