TV-News

sixx 10/11: 300 Stunden Erstausstrahlungen, neue Eigenproduktion & ein Feiertag

von
Bislang wurden noch keine Einschaltquoten vom recht jungen Frauensender sixx veröffentlicht, der gerade einmal knapp zweieinhalb Monate auf Sendung ist. Senderchefin Katja-Hofem Best zeigt sich zufrieden mit dem Sender. Am Donnerstagabend stellte sie in München das Programm für die TV-Saison 2010/11 vor.

Mit dem Blick auf die TV-Saison 2010/11 von sixx, die im Rahmen der „ProSieben-Summertime“-Veranstaltung in München vorgestellt wurde, zeichnet sich schnell ab: Das Programm bleibt größtenteils gleich und bietet keine sonderlichen Innovationen. Die Senderchefin von sixx, Katja-Hofem Best, zieht dennoch eine positive Bilanz über die Entwicklung des Senders. Es habe sich „absolut gelohnt, einen Frauensender an den Start zu bringen.“ Des Weiteren erfuhr man, dass sixx kontinuierlich wachse und den erwarteten Vorstellungen voll entspreche. Mit dem Programm habe man die angestrebte „Zielgruppe erreicht und ihren Nerv getroffen,“ freute sich Hofem-Best. Mit über 300 Stunden deutscher Erstausstrahlungen, einem neuen Talk und Sonderprogrammierungen möchte man in der kommenden Saison überzeugen.

Zu den Serien, die sixx in deutscher Erstausstrahlung zeigen möchte, gehören unter anderem «90210», «Brothers & Sisters», «October Road» und «Damages». Die meisten Serien, die sixx im Programm hat, konnten bei anderen Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe nicht punkten. So wurden zahlreiche US-Serien zum Frauensender abgeschoben und fanden dort eine neue Heimat. Durch ihre frischen, authentischen und emotionalen Art sollen die Serien auch 2010/11 den Geschmack der sixx-Zuschauer treffen. Im Magazin-Bereich hat der Sender angekündigt, neue Ausgaben des von Ex-MTV-Moderatorin Anastasia Zampounidis moderierten «sixx – Das Magazin» auszustrahlen. Außerdem soll eine neue Eigenproduktion an den Start gehen, an der mit Hochdruck gearbeitet wird.

«Freundinnen – Mädelsabend mit Biss!» soll ein Frauen-Talk der besonderen Sorte werden. Dabei setzt man vorallem auf eins: Der Talk soll authentisch wirken und nicht inzeniert oder gescriptet sein. In der neuen Eigenproduktion setzen sich fünf Freundinnen, unter anderem Moderatorin Miriam Pielhau und Journalistin Evelyn Holst, zusammen und treffen sich zu einem Mädelsabend. In der Sendung sprechen sie über all das, was sie in der Woche bewegt hat – nebenbei wird auch noch gekocht und geschnippelt. Es soll ein reiner Mädelsabend werden, wie ihn Männer schon immer gerne sehen wollten. Dabei werden hin und wieder auch Tabu-Themen von den Frauen angesprochen.

Zudem wartet im Herbst eine ganz außergewöhnliche Überraschung auf die sixx-Zuschauer: „Wir wollen mit sixx immer wieder ungewöhnliche Wege gehen. Aus diesem Grund schenken wir unseren Zuschauerinnen den ersten offiziellen deutschen ‚Freundinnen-Tag’, ein Feiertag für alle Frauen." Passend dazu strahlt sixx den neuen Talk und einen «Sex and the City»-Marathon aus. Darüber hinaus möchte man das Online-Angebot durch neue Kooperationen und Produktionen, die über das TV hinausgehen, erweitern.

Mehr zum Thema... TV-Sender sixx
Kurz-URL: qmde.de/43421
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «Knight and Day»nächster Artikel«Crazy Competition» bleibt zweistellig

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung