TV-News

«ran Boxen»: Sat.1 nimmt Felix Sturm unter Vertrag

von
Anfang September gibt Sturm sein Comeback – in Köln wird er gegen einen Mexikaner kämpfen. Sat.1 hofft so auf einen dauerhaften Einstieg ins Boxgeschäft.

Steffen Kretschmann machte Sat.1 trotz seiner großen Niederlage im Frühjahr Lust auf mehr Boxen. Die erste Übertragung eines Kampfes bescherte dem Münchner Privatsender nicht nur Kritikerlob, sondern auch recht gute Quoten. In der Spitze verfolgten mehr als 20 Prozent den Kampf, im Schnitt waren 14 Prozent der Werberelevanten mit von der Partie. Klar war aber auch, dass Sat.1 künftig entweder ein großes Nachwuchs-Boxtalent braucht oder aber einen großen, bekannten Namen. Kretschmann selbst, den der Sender durch eine mehrteilige Reportage-Reihe bekannt machte, hängte die Boxschuhe im Frühjahr an den Nagel.

Immer wieder geisterte in diesem Zusammenhang der Name Felix Sturm durch den Blätterwald. Dieser trennte sich im September 2009 von seinem bisherigen Boxstall Universum und war somit auch auf der Suche nach einem neuen TV-Partner. Neben RTL und Sky wurde auch immer wieder Sat.1 als potentieller Sender gehandelt. Am Donnerstag lüftete Sat.1-Sportchef Sven Froberg das Geheimnis: Künftig wird Sturm im Programm von Sat.1 kämpfen.

Der 1,81 große Boxer wird ab sofort von Trainerlegende Fritz Sdunek betreut, wurde am Donnerstagvormittag in Köln publik. "Nach einer 14-monatigen Pause bin ich absolut heiß, wieder in den Ring zu steigen. Ich fühle mich topfit, der Kampf gegen Rubio wird der Knaller! Ich bin froh, mit SAT.1 einen TV-Sender mit ausgewiesener Box-Erfahrung für mein Comeback gewonnen zu haben und freue mich auf die Zusammenarbeit“, erklärte Felix Sturm. Sat.1-Sportchef Sven Froberg freute sich mit dem WBA Champion einen Weltklasse-Profi präsentieren zu können. „Der erste Weltmeisterschaftskampf von Sturm an der Seite seines neuen Trainers ist ein sportliches Top-Event“, so der Sportchef des Privatsenders.

Am 4. September wird Sturm in der Kölner Lanxess Arena sein Comeback geben. Für Sat.1 melden sich ab 22.15 Uhr dann Oliver Welke (Foto oben) und Andrea Kaiser, am Kommentatorenplatz sitzen Erich Laaser und Wolff-Christoph Fuss. Der WBA-Mittelgewichtsweltmeister und Super-Champion verteidigt seinen Titel an diesem Abend gegen den Mexikaner Marco Antonio Rubio.

Kurz-URL: qmde.de/43411
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Ohne Geld bis ans Ende der Welt»nächster Artikel«Big Brother» schmeißt Robert raus

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung