Primetime-Check

Mittwoch, 14. Juli 2010

von
Welcher Sender konnte am Mittwochabend den Tagessieg einfahren? Wie entwickeln sich die ProSieben-Serien und die Dokuformate auf RTL? Und was zeigten die Öffentlich-Rechtlichen nach Ende der WM?

Marktführer in der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde am Mittwochabend RTL. Zur besten Sendezeit interessierten sich durchschnittlich 3,08 Millionen Zuschauer für die Sendung «Nachbarschaftsstreit», in der Franz Obst zwischen zerstrittenen Anwohnern vermittelt. In der jungen Bevölkerung konnten 19,4 Prozent Marktanteil generiert werden. Etwas schwächer, aber ohne Ausfallerscheinungen zeigte sich im Anschluss «Einspruch - Die Show der Rechtsirrtümer». Im Schnitt informierten sich 3,28 Millionen Bundesbürger und 17,7 Prozent der werberelevanten Zielgruppe. Gute Quoten über dem Senderschnitt fuhr auch ProSieben ein: «Grey's Anatomy» und «Private Practice» unterhielten durchschnittlich 1,51 Millionen bzw. 1,54 Millionen Zuschauer und 14,0 bzw. 13,3 Prozent des jungen Publikums.

Der Tagessieg in der Gesamtbevölkerung ging an das Erste. Im Schnitt verfolgten 4,19 Millionen Zuschauer und 17,1 Prozent aller fernsehenden Deutschen den Krimi «Der Bulle und das Landei»; bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte man einen ordentlichen Marktanteil von 7,7 Prozent. Weniger stark frequentiert war das Drama «Sommerwellen» im ZDF. Im Schnitt erreichte man 3,17 Millionen Zuschauer, 13 Prozent des Gesamtpublikums und eher mäßige 4,7 Prozent der wichtigen Zielgruppe. Nach dem jüngsten Erfolg der eigenproduzierten Montagsserien reanimierte Sat.1 am Mittwoch einen alten Wegbegleiter: Die dritte Staffel der Serie «Mit Herz und Handschellen» feierte nach über fünf Jahren Fernsehabstinenz ihre Premiere. Mit durchschnittlich 2,36 Millionen Zuschauern und zwölf Prozent Marktanteil in der werberelevanten Bevölkerung konnte die Premiere der Folge «Fünf Freunde»  zwar nicht mit den aktuellen Sat.1-Montagsserien mithalten, war allerdings trotzdem ein Quotenerfolg.

Auch VOX fuhr am Mittwochabend gen Erfolg: Zwei Folgen «Criminal Intent» erreichten durchschnittlich 2,09 Millionen bzw. 2,53 Millionen Zuschauer sowie tolle zwölf bzw. 13,2 Prozent Zielgruppenmarktanteil. Den Gegenpol zu den Krimiserien bot RTL II: Zwei Folgen von «Stargate: Atlantis» interessierten jeweils 0,84 Millionen Zuschauer und erzielten Marktanteile von 5,4 bzw. 5,2 Prozent beim jungen Publikum. Seinem Spielfilmimage alle Ehre machte kabel eins und programmierte den Krimithriller «Heist - Der letzte Coup», den durchschnittlich 1,16 Millionen Zuschauer und ordentliche 5,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen verfolgten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/43248
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWie gehabt: «Grey's» und Co. kommen gut aus der Sommerpausenächster ArtikelHenning Baum punktet auch mit Archivware

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
RT @TennisTV: Game recognise game ? When Beckham met his hero ? #NittoATPFinals https://t.co/ggJb1saThN
Dominik Böhner
RT @NICKSKY: This makes me wonder how much else I don?t know ? https://t.co/6FdhNHukeT
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung