US-Fernsehen

CBS 2010/2011 oder: Welche Rolle spielt «CSI»?

von
Der Sender CBS hat am Mittwoch sein neues Programm bekanntgegeben. Überraschend kamen Verschiebungen einiger bekannter Formate: Volles Risiko geht das Network zwar nicht, manche Programmierung ist aber durchaus mutig.

CBS ist bisher in Sachen Programmankündigung der Sender, der wohl am meisten überrascht hat. Eine Art kleiner Kahlschlag fand zuletzt im CBS-Programm statt, der Kanal trennte sich von zahlreichen langjährigen Formaten – darunter «Cold Case», «Numb3rs» und «Ghost Whisperer». Spekuliert wurde in den zurückliegenden Wochen auch immer wieder über die Zukunft der Bruckheimer-Formate aus dem «CSI»-Franchise. Diese kamen zuletzt nicht mehr an ihre Topwerte heran. So viel sei gesagt: Fortgesetzt werden, wie bereits auszugehen war, alle. Aber zwei von ihnen bekommen neue Sendeplätze. Überraschenderweise bleibt das Original auf dem Donnerstagabendslot um 21.00 Uhr.

CBS stellte zuletzt Überlegungen an, die Serie aus Las Vegas auf 22.00 Uhr zu setzen – ein erster Versuch klappte allerdings nicht ganz so gut. «The Mentalist» ist also auch künftig der Rausschmeißer aus der Donnerstags-Primetime. Eine faustdicke Überraschung gibt es aber vor «CSI»: CBS zieht den Sitcomblock des Mittwochs auf den Donnerstag und greift damit direkt NBC an. «The Big Bang Theory», die aktuell stärkste Sitcom beim jungen Publikum eröffnet den Abend und dient als Lead-In für das neue «Bleep my Dad Says».

«Rules of Engagement» bleibt am Montagabend (20.30 Uhr), neu im Montagsblock ist zudem auch «Mike & Molly», die neueste Entwicklung von Chuck Lorre. Am Montagabend um 22.00 Uhr bekommt künftig die Neuauflage von «Hawaii 5-0» ihre Chance – die Serie mit Alex O’Loughlin übernimmt somit den Sendeplatz von «CSI: Miami». Die Serie mit David Caruso muss ebenfalls von ihrem Slot weichen, wie auch der New Yorker Ableger. «CSI: Miami» wandert ab Herbst auf den Sonntagabend und tritt um 22.00 Uhr unter anderem gegen «Brothers & Sisters» an.

Am Freitagabend ermittelt künftig Mac Taylor in New York – und das ist wirklich eine Überraschung. Klar war, dass die Networks ihren Freitag wieder stärken wollen, um zu verhindern, dass der Programmtag in wenigen Jahren genauso verbrannt ist wie aktuell der Samstag, an dem nur Filme und Wiederholungen zu sehen sind. Dass man mit «CSI: New York» eines der großen Zugpferde am Freitag ins Rennen schickt, ist also eine deutliche Ansage – diese birgt aber auch Risiken. Reichweiten um die zehn Millionen Zuschauer dürften die neuen Fälle in der Metropole jedenfalls nicht mehr holen. Im Umfeld von «CSI: NY» ist «Medium» zu sehen, um 22.00 Uhr folgt die neue Serie «Blue Bloods», in der Tom Selleck die Hauptrolle spielt.

Während sich der Dienstagabend nicht verändert, wechselt «Survivor» künftig auf den Mittwoch und ersetzt dort die Sitcom-Stunde. Nach «Criminal Minds» erhält die neue Anwalts-Dramedy «The Defenders», die von Jim Belushi kommt, eine Chance. Am Sonntag wird «Undercover Boss» dauerhaft um 21.00 Uhr eingesetzt und dient nun als Lead-In für «CSI: Miami».

Noch keinen richtigen Namen hat der Ableger der Serie «Criminal Minds», in der Forest Whitaker die Hauptrolle übernommen hat. CBS hat das Format anders als das «NCIS»-Spin-Off 2009 erst für die Midseason bestellt. Staffel eins der neuen Serie wird deshalb nicht über 13 Ausgaben hinauskommen.



Verlängert: «48 Hours Mystery» (XXI), «60 Minutes» (XXXXII), «Crimetime Saturday», «Criminal Minds» (VI), «CSI» (XI), «CSI: Miami» (IX), «CSI: New York» (VII), «How I Met Your Mother» (VI), «Medium» (VII), «NCIS» (VIII), «NCIS: Los Angeles» (II), «Rules of Engagement» (V), «Survivor» (XXI), «The Amazing Race» (XVIII), «The Big Bang Theory» (IV), «The Good Wife» (II), «The Mentalist» (III), «Two and a half Men» (VIII) und «Undercover Boss» (II).

Abgesetzt: «Accidentally on Purpose» (I), «Cold Case» (VII), «Gary Unmarried» (II), «Ghost Whisperer» (V), «Miami Medical» (I), «Numb3rs» (VI), «The New Adventures of Old Christine» (V) und «Three Rivers» (I).

Neu: «$#*! My Dad Says», «Blue Bloods», «Criminal Minds Spin-Off» (Midseason), «Hawaii Five-0», «Mike & Molly» und «The Defenders».

Auf der nächste Seite finden Sie alle Informationen zu den neuen Drama-Serien von CBS.

vorherige Seite « » nächste Seite

Mehr zum Thema... CBS
Kurz-URL: qmde.de/42074
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeu im Kino: Kalenderwoche 20 nächster ArtikelATV erfolgreich mit Eigenproduktionen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung