Quotencheck

«Stars & Stories»

von

Ab 8. März zeigt Sat.1 das Promimagazin «Stars & Stories» am Montagabend. Welche Quoten erreichte die Sendung bis zuletzt am Sonntag?

Als der Münchner Sender Sat.1 im vergangenen Sommer das Promimagazin «Stars & Stories» ins Sonntagabendprogramm aufnahm, geschah dies nicht von ungefähr. Auch beim Kölner Konkurrenten VOX lief damals das Starmagazin «Prominent» im späten Sonntagabendprogramm und erreichte stets gute Quoten. Davon wollte sich Sat.1 eine Scheibe abschneiden und mit dem neuen Magazin ebenfalls beim Publikum punkten. Dieses lehnte «Stars & Stories» allerdings von Beginn an ab, sodass sich der Sender nach einem Dreivierteljahr für einen Sendeplatzwechsel auf den Montagabend entschied. So wird die Sendung künftig montags nach dem Spielfilm zu sehen sein. Zu diesem Anlass wirft Quotenmeter.de einen Blick auf die Reichweiten vom Sonntag und verrät, wie sich das Magazin bis zuletzt schlug.

Nur zweimal schaffte es «Stars & Stories» die Zehn-Prozent-Hürde zu knacken und landete dabei sogar oberhalb des Senderschnitts von Sat.1. Dies geschah im vergangenen Jahr im Juli und August, 12,8 bzw. 11,0 Prozent erreichte die Sendung damals in der Zielgruppe. Alle übrigen Ausgaben lagen unterhalb des Schnitts und waren für Sat.1 somit nicht zufriedenstellend. Die Quoten schwankten meist zwischen sieben und neun Prozent.

Einen Tiefstwert erreichte das Magazin am 6. Dezember des vergangenen Jahres, nur 6,4 Prozent wurden damals bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt. Dieser Negativrekord wiederholte sich am 21. Februar 2010 schließlich noch einmal. Und auch beim Gesamtpublikum sah es durchweg miserabel aus. Hier erreicht Sat.1 im Schnitt knapp zehn Prozent Marktanteil – ein Wert, in dessen Nähe «Stars & Stories» nie kam. Nur fünf bis acht Prozent verzeichnete das Magazin regelmäßig, die Gesamtreichweite lag bis auf zwei Ausnahmen bei unter zwei Millionen.

Im Jahr 2009 erreichte die Sendung im Schnitt 1,56 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Dieser Wert steigerte sich allerdings im aktuellen Jahr auf immerhin 1,74 Millionen. Und auch in der Zielgruppe nahm die Reichweite von 0,98 Millionen auf 1,07 Millionen Zuschauer zu. Die Marktanteile gingen dagegen etwas zurück, von 6,1 auf 6,0 Prozent bei den Zuschauern ab drei Jahren und von 8,4 auf 8,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. In der Zielgruppe lag die Sendung damit rund 2,5 Prozentpunkte unter dem Senderschnitt, der ungefähr 10,7 Prozent beträgt.

Die Reichweiten nahmen damit im Schnitt etwas zu, die Marktanteile dagegen brökelten, weshalb der Trend auch weiterhin nach unten zeigt. Sat.1 bleibt zu hoffen, dass das Magazin am Montagabend besser ankommt. Die Rechnung könnte aufgehen: So schalten am Sonntagabend vorwiegend Männer die Krimiserien bei Sat.1 ein, «Stars & Stories» ist dagegen eher auf ein weibliches Publikum ausgerichtet. Dieses erreicht Sat.1 mit den Spielfilmen am Montagabend, sodass das Magazin dort womöglich bessere Chancen auf Erfolg hat. Sollten sich die Werte allerdings auch am Montag nicht bessern, ist mit einer baldigen Absetzung zu rechnen.

Kurz-URL: qmde.de/40478
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Report: Kein Weg vorbei an Olympia nächster ArtikelBibel TV kritisiert Programmplatzvergabe

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
Interessante Aussage. V.a. auch wenn man bedenkt wie sich Zverev gegen die Aussagen von Ferrero gewehrt hat. Sein E? https://t.co/5QG8BZ1cfq
Jens Bohl
RT @florianaigner: Das perfekte Symbol unserer Zeit ist der Laubbläser: Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen ohne es zu lösen?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung