Quotencheck

«Criminal Minds»

von

Nach zuletzt schwächeren Ergebnissen konnte die vierte Staffel der US-Krimiserie wieder große Erfolge feiern.

Mit Serien hat Sat.1 nicht viel Glück, nur der Sonntag kann sich richtig sehen lassen. Dazu gehört neben Platzhirsch «Navy CIS» seit nunmehr vier Jahren auch «Criminal Minds», das in den vergangenen beiden Staffeln etwas strauchelte. Die drei letzten Folgen der dritten Staffel mussten gar einstellige Marktanteile in der Zielgruppe hinnehmen. Doch dieser Trend setzte sich zum Glück nicht fort, denn die Quoten der gerade zu Ende gegangenen vierten Staffel können sich wahrlich sehen lassen.

Gleich in den ersten Folgen der Staffel demonstrierte die Serie eine Stärke, die man von ihr nach den zuletzt sehr durchwachsenen Ergebnissen gar nicht mehr kannte. Der Staffelauftakt konnte mit 2,11 Millionen jungen Zuschauern und 15,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe voll überzeugen, auch insgesamt lief es mit 3,35 Millionen Zuschauern und 10,8 Prozent gut. Nach einer leicht schwächeren Quote von 14,3 Prozent konnte die Staffel in der dritten Woche mit 16,1 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe nicht nur ihren Höhepunkt erreichen, sondern auch die beste Quote seit ziemlich genau zwei Jahren einfahren. Eine Woche später konnte mit genau zwölf Prozent Marktanteil bei allen Zuschauern ab drei Jahren der Staffelhöhepunkt erreicht werden - ebenfalls der beste Wert seit zwei Jahren. Die guten Ergebnisse setzten sich bis zur siebten Episode fort, die 10 Prozent bei allen Zuschauern und 15,8 Prozent in der Zielgruppe erzielte.

Nun wurden ein paar schlechtere Ergebnisse eingefahren. Für die achte Folge "Der goldene Schnitt" reichte es nur noch für 13,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, eine Woche später sogar nur für 12,4 Prozent als mit 1,88 Millionen jungen Zuschauern erstmals in dieser Staffel weniger als zwei Millionen dabei waren. Allerdings darf man diese Ergebnisse nicht zu negativ überbewerten, lagen sie doch alle noch deutlich über dem Senderschnitt von Sat.1.

Nach einem Zwischenhoch der elften Folge "Straßenkrieger" mit 2,36 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und 15,2 Prozent Marktanteil sowie auch einem guten Gesamtergebnis von 3,68 Millionen Zuschauern und 10,6 Prozent Marktanteil ging es dann aber wieder deutlich und längerfristig bergab. Am Nikolaustag 2009 war mit nur noch 1,69 Millionen jungen Zuschauern und einer Einschaltquote von 10,7 Prozent der vorläufige Tiefpunkt erreicht, der nur zwei Wochen später mit 1,55 Millionen Zuschauern aus der Zielgruppe und 9,8 Prozent Marktanteil noch einmal unterboten wurde. Auch bei allen Zuschauern gab es nun mehrfach nur Werte unterhalb von acht Prozent. Zur Weihnachtszeit schien dem Publikum nicht der Sinn nach Serienkillern zu stehen.
Das änderte sich im neuen Jahr wieder. Die Episoden 19 und 22 konnten mit 15,7 Prozent und 15,8 Prozent in der Zielgruppe wieder an alte Stärken anknüpfen, auch wenn dazwischen wieder nur mittelmäßige Ergebnisse erzielt wurden. Der Zweiteiler "Am Ende des Tages" schaffte für Sat.1 dann den versöhnlichen Ausklang der Staffel. Während der erste Teil mit 9,2 Prozent bei allen Zuschauern und 13,1 Prozent in der Zielgruppe zwar auf gute, aber nicht hervorragende Werte kam, konnte die letzte Folge mit 11,1 Prozent und 15,6 Prozent richtig überzeugen und stellte zudem in beiden Zuschauergruppen die Reichweiten-Rekorde der Staffel auf. 2,47 Millionen junge Menschen sahen zu, insgesamt reichte es sogar genau für die Vier-Millionen-Marke. Das gelang der Serie zuvor erst ein einziges Mal.

Im Durchschnitt sahen 2,07 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren die 25 gesendeten der 26 Episoden der vierten Staffel - die dreizehnte Folge hatte Sat.1 übersprungen - und sorgten für einen mittleren Marktanteil von 13,6 Prozent, womit der Abwärtstrend nicht nur gestoppt wurde, sondern sogar das zweitbeste Ergebnis nach der ersten Staffel erzielt wurde. Bei allen Zuschauern erlebte «Criminal Minds» mit im Schnitt 3,30 Millionen Zuschauern und 9,6 Prozent Marktanteil sogar seine erfolgreichste Staffel überhaupt. Da wird es Sat.1 sicherlich freuen, dass auch in den USA der Erfolg der Serie anhält, sodass sogar ein Spin-Off in Planung ist.

Kurz-URL: qmde.de/40348
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL zeigt «Let’s Dance» am Freitagnächster ArtikelBrenders Vorwürfe: Schächter platzt der Kragen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
DFB-Team abgestiegen! Klopp-Schützling leitet Oranje-Sieg gegen Frankreich ein: https://t.co/nK9d2D5FsJ #NEDFRA https://t.co/FSiPEYrwk6
Stefan Hempel
Kurzer Gruss aus der Kommentatoren-Kabine.. Mega Tennis Match gerade auf SKY @DjokerNole vs @cilic_marin Grosses T? https://t.co/DEdhkD2O0W
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung